Wirtschaft
Wirtschaft Kurzmeldungen
Montag, 11. Dezember 2017
Energie

Windkraftwerke auf dem Meer erzeugen einer Studie zufolge mehr und zuverlässiger Strom als bislang angenommen. Die Windkraftanlagen in Nord- und Ostsee produzieren an 363 Tagen des Jahres Energie, teilte die Stiftung Offshore Windenergie mit, die die Studie beim Fraunhofer-Institut IWES in Auftrag gegeben hatte. Bei der Vorgängerstudie hatte dieser Wert noch bei 340 Tagen gelegen. Die Anlagen lieferten somit relativ konstant Strom, und die Erträge seien gut vorhersehbar, heißt es. Die erhöhte Verfügbarkeit senke den Bedarf an Reservekraftwerken für windstille Stunden und damit die Kosten. Energiewirtschaftlich sei die Offshore-Windenergie damit sowohl Windkraftwerken an Land wie auch der Photovoltaik überlegen. (dpa)

Startup News
Mehr aus Startup News
n-tv extra
Mehr aus Extra
Termine
Kolumne
N-TV DOKUMENTATIONEN
DIE COMMERZBANK PRÄSENTIERT
Mehr aus Videos