Technik

Android 9 haut voll in die Kerbe iPhone-X-Klone sind 2018 Programm

Das ist nicht das iPhone X, sondern wahrscheinlich das kommende Asus Zenfone 5.

Das ist nicht das iPhone X, sondern wahrscheinlich das kommende Asus Zenfone 5.

(Foto: Roland Quandt/Winfuture)

Erst hat man gelästert, jetzt macht man's nach: Mit dem nächsten Versions-Update wird angeblich die berühmte Kerbe des iPhone X auch zum Standard von Android-Smartphones. Ein Trend zum Klonen deutet sich aber schon jetzt an.

Auch wenn das iPhone X vielleicht nicht ganz so gut verkauft wird, wie erwartet wurde, ist Apple mit dem Gerät offenbar doch wieder ein Trendsetter gelungen, dessen Funktionen sich auch bei der Konkurrenz durchsetzen werden. Ein deutliches Zeichen dafür soll laut "Bloomberg" in der kommenden Android-Version 9 alias "Pistachio Ice Cream" zu finden sein. Angebliche Insider haben der Finanznachrichtenagentur gesagt, die neue Oberfläche sehe eine Aussparung am oberen Displayrand vor. Wie beim iPhone X soll dort Platz für eine Kombination aus Frontkamera und Sensoren sein.

Stimmt dies, macht Google mehr oder weniger offiziell, was sich bereits abzeichnet: Nachdem die neuartige Gesichtserkennung bei Apples neuem Luxus-Smartphone zunächst vorsichtig beäugt wurde, scheint sich die Technik auch bei der Android-Konkurrenz durchzusetzen, da sie sich als weitgehend sicher und praxistauglich erwiesen hat.

Ob die anderen Hersteller auch bereit sind, wie Apple komplett auf Fingerabdrucksensor und Home-Button zu verzichten, muss sich noch herausstellen. Viel wird davon abhängen, ob sie in der Lage sind, so akkurate 3D-Gesichtserkennungen wie die Face ID zu entwickeln. Außerdem müssten sie ohne Home-Button alternative Steuerungen wie Apples neue Wischgesten finden, ohne dabei Patente zu verletzen. Vorerst dürfte bei den meisten kommenden "iPhone-X-Klonen" auf der Rückseite ein Fingerabdrucksensor zu finden sein.

Die ersten Klone sind startklar

Wie das aussehen könnte, sieht man bereits ein bisschen am Essential Phone, das Android-Erfinder Andy Rubin mit Mini-Notch entworfen hat. Noch größere Ähnlichkeiten mit dem iPhone X dürften etliche Smartphones zeigen, die Ende Februar beim Mobile World Congress (MWC) zu sehen sein werden. So hat "Winfuture"-Autor Roland Quandt Grafiken des Asus Zenfone 5 veröffentlicht, auf denen das Gerät wie Apples Flaggschiff mit zusätzlichem Fingerabdrucksensor aussieht. Vielleicht werden in Barcelona auch weitere Smartphones gezeigt, die wie ein von Vivo bei der CES vorgestelltes Handy den Fingerabdrucksensor unterm Display haben. Ein möglicher Kandidat dafür ist das Moto X5.

Das größte Aufsehen dürfte allerdings erst das Huawei P20 erregen, das einen Monat später in Paris vorgestellt wird. Es könnte nämlich in seiner Kerbe eine Kamera-Sensoren-Kombination haben, die wie Apples True-Depth-Kamera arbeitet.

"Bloomberg" betont, dass nicht alle kommenden Android-9-Smartphones eine Einkerbung im Display haben werden, Hersteller hätten immer noch die Freiheit, darauf zu verzichten. Allgemein setze Google bei Android 9 auf ein deutlich verändertes Design und eine stärkere Integration des digitalen Assistenten.

Quelle: n-tv.de , kwe

Mehr zum Thema