Technik

Microsoft verlängert Frist Windows 10 doch noch kostenlos

Für kurze Zeit kann man von Windows 7, 8 und 8.1 noch kostenlos auf Windows 10 aktualisieren.

Für kurze Zeit kann man von Windows 7, 8 und 8.1 noch kostenlos auf Windows 10 aktualisieren.

(Foto: kwe)

Microsoft verlängert die Frist, in der es noch kostenlos möglich ist, ältere Computer auf Windows 10 zu aktualisieren. Man muss dafür allerdings ein bisschen schwindeln.

Eigentlich sollte das Upgrade von Windows 7, 8 oder 8.1 auf Windows 10 schon seit dem 30. Juli 2016 nur noch kostenpflichtig möglich sein. Doch Microsoft verlängerte die Frist für Gratis-Aktualisierungen für Nutzer, die auf unterstützende Techniken wie Bildschirmlupe oder Text-zu-Sprache angewiesen sind, bis Ende 2017. Jetzt sollte also kein kostenloses Update mehr möglich sein. Aber "Heise Online" hat auf der englischsprachigen Support-Seite entdeckt, dass Microsoft die Frist stillschweigend noch einmal um rund zwei Wochen verlängert hat. Klickt man dort in den FAQ auf die Frage, wie lange Gratis-Updates für Menschen mit Hör- oder Sehschwächen noch möglich sind, wird jetzt der 16. Januar als Ablaufdatum genannt.

Ein Klick genügt

Obwohl das Angebot nicht für jeden gilt, kann es problemlos jeder nutzen. Es ist ungefähr so schwer, wie Webseiten mit jugendgefährdenden Inhalten besuchen zu können, indem man per Mausklick vorgibt, mindestens 18 Jahre alt zu sein. Bei Microsoft bestätigt man mit dem Klick auf "Upgrade Now", dass man auf unterstützende Techniken angewiesen ist. Mehr als ein kleines schlechtes Gewissen kostet das Update also niemanden. Ob Microsoft nach dem 16. Januar die Frist nochmal verlängert, ist nicht ausgeschlossen, aber eher unwahrscheinlich. Deshalb sollten Nutzer, die das Upgrade auf Windows 10 möchten, die Gelegenheit nutzen.

Update-Kandidaten gibt es weltweit noch mehr als genug und das Wachstum von Windows 10 hat sich in den vergangenen zwölf Monaten stark verflacht. Aktuell hat Microsofts jüngstes Betriebssystem bei Desktop-PCs und Laptops laut "Netmarketshare" einen Marktanteil von rund 33 Prozent, nur rund 9 Prozentpunkte mehr als vor einem Jahr. Mit etwa 43 Prozent ist Windows 7 immer noch die klare Nummer 1 unter den PC-Betriebssystemen.

Quelle: n-tv.de , kwe

Mehr zum Thema