Olympia

Nach Schwächeanfall Dahlmeier startet doch im Biathlon-Einzel

Läuft auch im Einzel um Gold: Laura Dahlmeier

Läuft auch im Einzel um Gold: Laura Dahlmeier

(Foto: imago/GEPA pictures)

Die zweimalige Olympiasiegerin Laura Dahlmeier wird an diesem Mittwoch im Biathlon-Einzel in Pyeongchang starten. Die 24-Jährige hatte nach ihrem Triumph am Montag in der Verfolgung bei den Winterspielen einen geplanten Fernsehauftritt wegen Erschöpfung absagen müssen. Der Verzicht auf den Besuch im Studio sei eine reine Vorsichtsmaßnahme gewesen, um die siebenmalige Weltmeisterin zu schonen, hieß es von Seiten des Deutschen Skiverbands (DSV).

"Wir haben aus der Erfahrung von Hochfilzen gelernt", hatte DSV-Sprecher Stefan Schwarzbach mitgeteilt. Bei der WM im vergangenen Februar in Tirol hatte Deutschlands Sportlerin des Jahres gleich zweimal nach einem Wettkampf einen Schwächeanfall erlitten - trotzdem gewann sie in jedem ihrer sechs Rennen eine Medaille. Als erste Skijägerin hatte die Garmisch-Partenkirchnerin bei einer WM fünfmal Gold und einmal Silber geholt. Auch Dahlmeier selbst gab Entwarnung: "Ich habe schon oft genug bewiesen, dass ich mich innerhalb von ein, zwei Tagen ganz gut regenerieren kann. Und so ist auch der Fahrplan für die nächsten Tage."

Neben Dahlmeier gehen im Klassiker auch Franziska Hildebrand, Franziska Preuß und Maren Hammerschmidt an den Start. Preuß und Hammerschmidt rutschen für Denise Herrmann und Vanessa Hinz ins Team, die im Sprint und in der Verfolgung gelaufen waren. Das Rennen über 15 Kilometer startet um 12 Uhr unserer Zeit im Alpensia Biathlon-Center.

Quelle: n-tv.de , jve/dpa

Mehr zum Thema