(Foto: imago stock&people) 1 / 71

Letzter Start vor zehn Jahren Die Geschichte des Flughafens Tempelhof

Wehmütig war der Abschied: ...

Wehmütig war der Abschied: ...
(Foto: imago stock&people) 1 / 71

Wehmütig war der Abschied: ...

... Als der Pilot der "Tante Ju" am 30. Oktober 2008 zum letzten Start ...
(Foto: picture-alliance/ dpa) 2 / 71

... Als der Pilot der "Tante Ju" am 30. Oktober 2008 zum letzten Start ...

... vom Flughafen Tempelhof mit dem internationalen Kürzel THF abhob, winkte er zum Abschied nochmal mit den Tragflügeln. Gegen Mitternacht starteten die offiziell letzten beiden Flugzeuge, eine Junkers Ju 52 ...
(Foto: picture-alliance/ dpa) 3 / 71

... vom Flughafen Tempelhof mit dem internationalen Kürzel THF abhob, winkte er zum Abschied nochmal mit den Tragflügeln. Gegen Mitternacht starteten die offiziell letzten beiden Flugzeuge, eine Junkers Ju 52 ...

... und ein "Rosinenbomber" vom Typ Douglas Dakota DC 3, ...
(Foto: picture alliance / dpa) 4 / 71

... und ein "Rosinenbomber" vom Typ Douglas Dakota DC 3, ...

... vom City-Airport mitten in der Stadt, (im Bild: eine Douglas DC 6) ...
(Foto: picture-alliance/ dpa) 5 / 71

... vom City-Airport mitten in der Stadt, (im Bild: eine Douglas DC 6) ...

... bevor er nach 85 Jahren Flugbetrieb am 31. Oktober geschlossen wurde.
(Foto: picture-alliance/ dpa) 6 / 71

... bevor er nach 85 Jahren Flugbetrieb am 31. Oktober geschlossen wurde.

Gegner der Schließung des Tempelhofer Flughafens ...
(Foto: AP) 7 / 71

Gegner der Schließung des Tempelhofer Flughafens ...

... und Angestellte trauerten.
(Foto: AP) 8 / 71

... und Angestellte trauerten.

Mahnwachen wurden noch Wochen nach der Schließung abgehalten, ändern konnten sie jedoch nichts.
(Foto: imago stock&people) 9 / 71

Mahnwachen wurden noch Wochen nach der Schließung abgehalten, ändern konnten sie jedoch nichts.

Eine Landung gab es dann hier aber doch noch, ganz außerplanmäßig: Am 26. Juni 2010 machte eine Socata TB 10 Tobago vom Flughafen Tegel kommend einen Rundflug über Berlin. Wegen Triebwerksproblemen ...
(Foto: imago stock&people) 10 / 71

Eine Landung gab es dann hier aber doch noch, ganz außerplanmäßig: Am 26. Juni 2010 machte eine Socata TB 10 Tobago vom Flughafen Tegel kommend einen Rundflug über Berlin. Wegen Triebwerksproblemen ...

... entschied sich der Pilot zu einer Notlandung in Tempelhof. Zum Start von dort wurde aber keine Genehmigung erteilt - die Maschine wurde teilweise demontiert und per Tieflader abtransportiert.
(Foto: imago stock&people) 11 / 71

... entschied sich der Pilot zu einer Notlandung in Tempelhof. Zum Start von dort wurde aber keine Genehmigung erteilt - die Maschine wurde teilweise demontiert und per Tieflader abtransportiert.

Am 8. Oktober 1923 war der Flughafen Berlin-Tempelhof eröffnet worden; er war damit einer der ersten Verkehrsflughäfen Deutschlands. (Bild von 1928)
(Foto: AP) 12 / 71

Am 8. Oktober 1923 war der Flughafen Berlin-Tempelhof eröffnet worden; er war damit einer der ersten Verkehrsflughäfen Deutschlands. (Bild von 1928)

Nach seiner Inbetriebnahme wurde er durch den stark zunehmenden Flugverkehr schnell zu klein und daher in verschiedenen Bauabschnitten ...
13 / 71

Nach seiner Inbetriebnahme wurde er durch den stark zunehmenden Flugverkehr schnell zu klein und daher in verschiedenen Bauabschnitten ...

... nach und nach immer mehr ausgebaut und erweitert. Der 1936 begonnene Neubau war ...
(Foto: AP) 14 / 71

... nach und nach immer mehr ausgebaut und erweitert. Der 1936 begonnene Neubau war ...

... nach seiner Fertigstellung 1941 mit 307.000 Quadratmetern ...
(Foto: imago/Arkivi) 15 / 71

... nach seiner Fertigstellung 1941 mit 307.000 Quadratmetern ...

... das flächengrößte Gebäude der Welt. Diesen Titel hatte Tempelhof ...
(Foto: REUTERS) 16 / 71

... das flächengrößte Gebäude der Welt. Diesen Titel hatte Tempelhof ...

... allerdings nur für zwei Jahre inne, bis er ihm vom Pentagon in den USA abgenommen wurde. Das Tempelhofer Flughafengebäude ...
(Foto: picture-alliance / dpa/dpaweb) 17 / 71

... allerdings nur für zwei Jahre inne, bis er ihm vom Pentagon in den USA abgenommen wurde. Das Tempelhofer Flughafengebäude ...

... am Nordwestrand des Flugfeldes gehört mit einer Gesamtlänge von 1230 Metern jedoch immerhin zu den längsten Gebäuden in Europa.
(Foto: Reuters) 18 / 71

... am Nordwestrand des Flugfeldes gehört mit einer Gesamtlänge von 1230 Metern jedoch immerhin zu den längsten Gebäuden in Europa.

Während der Luftbrücke Ende der 1940er-Jahre ...
(Foto: imago/epd) 19 / 71

Während der Luftbrücke Ende der 1940er-Jahre ...

... warteten dort Kinder auf Trümmerhaufen auf Süßigkeiten, die die alliierten Piloten abwarfen, als sie die eingeschlossene halbe Stadt, ...
(Foto: picture-alliance / dpa/dpaweb) 20 / 71

... warteten dort Kinder auf Trümmerhaufen auf Süßigkeiten, die die alliierten Piloten abwarfen, als sie die eingeschlossene halbe Stadt, ...

... den Westteil Berlins, fast ein Jahr lang per Flugzeug versorgten.
(Foto: ASSOCIATED PRESS) 21 / 71

... den Westteil Berlins, fast ein Jahr lang per Flugzeug versorgten.

Im Juli 1951 wurde zum Gedenken an die Opfer der Luftbrücke auf dem Platz vor dem Hauptgebäude des Zentralflughafens Tempelhof ...
(Foto: AP) 22 / 71

Im Juli 1951 wurde zum Gedenken an die Opfer der Luftbrücke auf dem Platz vor dem Hauptgebäude des Zentralflughafens Tempelhof ...

... das Luftbrückendenkmal eingeweiht, ...
(Foto: imago/Arkivi) 23 / 71

... das Luftbrückendenkmal eingeweiht, ...

... vom Berliner Volksmund "Hungerkralle" oder "Hungerharke" genannt.
(Foto: picture-alliance/ dpa) 24 / 71

... vom Berliner Volksmund "Hungerkralle" oder "Hungerharke" genannt.

Der Platz selbst heißt bereits seit Juni 1949 "Platz der Luftbrücke", ...
(Foto: AP) 25 / 71

Der Platz selbst heißt bereits seit Juni 1949 "Platz der Luftbrücke", ...

... der damalige Westberliner Bürgermeister Ernst Reuter (r.) gab ihm anlässlich des Endes der Blockade und damit der Versorgung der Bevölkerung aus der Luft diesen Namen.
(Foto: AP) 26 / 71

... der damalige Westberliner Bürgermeister Ernst Reuter (r.) gab ihm anlässlich des Endes der Blockade und damit der Versorgung der Bevölkerung aus der Luft diesen Namen.

Seitdem war Tempelhof neben dem Flughafen Tegel im Nordwesten der Stadt Westberlins Tor zur Welt; viele Stars wie Hildegard Knef, ...
(Foto: AP) 27 / 71

Seitdem war Tempelhof neben dem Flughafen Tegel im Nordwesten der Stadt Westberlins Tor zur Welt; viele Stars wie Hildegard Knef, ...

... Gina Lollobrigida, ...
(Foto: ASSOCIATED PRESS) 28 / 71

... Gina Lollobrigida, ...

... Louis Armstrong ...
(Foto: imago/ZUMA/Keystone) 29 / 71

... Louis Armstrong ...

... und Duke Ellington landeten hier.
(Foto: AP) 30 / 71

... und Duke Ellington landeten hier.

Seit November 2008 kann man nun von Tempelhof, aus der Mitte der Stadt, zwar nicht mehr abfliegen ...
(Foto: dpa) 31 / 71

Seit November 2008 kann man nun von Tempelhof, aus der Mitte der Stadt, zwar nicht mehr abfliegen ...

... oder dort ankommen, ...
(Foto: picture-alliance/ dpa) 32 / 71

... oder dort ankommen, ...

... ganz tot ist der Flughafen aber dennoch nicht. Im Gegenteil: In den Jahren nach der Schließung gab es im Flughafengebäude und davor große Veranstaltungen mit vielen Besuchern, wie ab 2011 die Modemesse "Bread & Butter", ...
(Foto: dapd) 33 / 71

... ganz tot ist der Flughafen aber dennoch nicht. Im Gegenteil: In den Jahren nach der Schließung gab es im Flughafengebäude und davor große Veranstaltungen mit vielen Besuchern, wie ab 2011 die Modemesse "Bread & Butter", ...

... das Berlin Festival im Rahmen der Berlin Music Week ...
(Foto: picture alliance / dpa) 34 / 71

... das Berlin Festival im Rahmen der Berlin Music Week ...

... oder das Lollapalooza-Festival.
(Foto: imago/Martin Müller) 35 / 71

... oder das Lollapalooza-Festival.

Auch auf dem Flugfeld ist der Kerosingeruch längst verflogen: Dort ...
(Foto: dpa) 36 / 71

Auch auf dem Flugfeld ist der Kerosingeruch längst verflogen: Dort ...

... ist der größte Park der Stadt entstanden, ...
(Foto: imago/ZUMA Press) 37 / 71

... ist der größte Park der Stadt entstanden, ...

... ein Paradies für Läufer, ...
(Foto: dpa) 38 / 71

... ein Paradies für Läufer, ...

... Skateboardfahrer, ...
(Foto: imago/Travel-Stock-Image) 39 / 71

... Skateboardfahrer, ...

... Griller und Picknicker, ...
(Foto: imago/Hoch Zwei Stock/Angerer) 40 / 71

... Griller und Picknicker, ...

... für Flugdrachenfreunde, ...
(Foto: imago/7aktuell) 41 / 71

... für Flugdrachenfreunde, ...

... Wintersportler ...
(Foto: picture alliance / dpa) 42 / 71

... Wintersportler ...

... und Radfahrer. Und für vielerlei Interessen und Gelüste mehr.
(Foto: dpa) 43 / 71

... und Radfahrer. Und für vielerlei Interessen und Gelüste mehr.

Denn es gibt viel, viel Platz für jeden: Durch die Stilllegung ist eine riesige Freifläche entstanden, ...
(Foto: imago/Markus Heine) 44 / 71

Denn es gibt viel, viel Platz für jeden: Durch die Stilllegung ist eine riesige Freifläche entstanden, ...

... um die viele andere Großstädte Berlin beneiden können. Fast so groß wie der Central Park in New York, ...
(Foto: dpa) 45 / 71

... um die viele andere Großstädte Berlin beneiden können. Fast so groß wie der Central Park in New York, ...

...  zentral gelegen in der Hauptstadt, mit U-Bahn- und Autobahnanschluss.
(Foto: REUTERS) 46 / 71

... zentral gelegen in der Hauptstadt, mit U-Bahn- und Autobahnanschluss.

Auch für die Natur ist Platz: Am Rand der "Tempelhofer Freiheit", wie der Park nun genannt wird, haben Anwohner ...
(Foto: picture alliance / dpa) 47 / 71

Auch für die Natur ist Platz: Am Rand der "Tempelhofer Freiheit", wie der Park nun genannt wird, haben Anwohner ...

... Pflanzenkübel und Beete angelegt, ...
(Foto: imago stock&people) 48 / 71

... Pflanzenkübel und Beete angelegt, ...

... ein Teil der Wiesen dient als Brutfläche für Vögel und darf daher nicht betreten werden.
(Foto: picture alliance / dpa) 49 / 71

... ein Teil der Wiesen dient als Brutfläche für Vögel und darf daher nicht betreten werden.

Ohne großartige Baumaßnahmen und Investitionen ist ein vielfach nutzbarer und sehr beliebter Ort entstanden. Und das bleibt auch so.
(Foto: dpa) 50 / 71

Ohne großartige Baumaßnahmen und Investitionen ist ein vielfach nutzbarer und sehr beliebter Ort entstanden. Und das bleibt auch so.

Denn bei einem Volksbegehren und dem folgenden Volksentscheid Anfang 2014 ...
(Foto: picture alliance / dpa) 51 / 71

Denn bei einem Volksbegehren und dem folgenden Volksentscheid Anfang 2014 ...

... hatten die Berliner den Bebauungsplänen des Senats eine Abfuhr erteilt.
(Foto: dpa) 52 / 71

... hatten die Berliner den Bebauungsplänen des Senats eine Abfuhr erteilt.

Das Land Berlin wollte am Rand der 300 Hektar großen Fläche Wohn- und Firmengebäude hochziehen.
(Foto: picture alliance / dpa) 53 / 71

Das Land Berlin wollte am Rand der 300 Hektar großen Fläche Wohn- und Firmengebäude hochziehen.

Losgehen sollte es südlich vom alten Terminal, es gab schon 3D-Zeichnungen und Bebauungspläne. Nicht wenige träumten vom Wohnzimmerblick auf das weite Feld.
(Foto: dpa) 54 / 71

Losgehen sollte es südlich vom alten Terminal, es gab schon 3D-Zeichnungen und Bebauungspläne. Nicht wenige träumten vom Wohnzimmerblick auf das weite Feld.

Aber noch mehr Berliner träumten davon, alles so zu lassen, wie es ist: ...
(Foto: picture alliance / dpa) 55 / 71

Aber noch mehr Berliner träumten davon, alles so zu lassen, wie es ist: ...

... eine riesige Fläche mit kilometerweitem Blick, die ...
(Foto: picture alliance / dpa) 56 / 71

... eine riesige Fläche mit kilometerweitem Blick, die ...

... die Hektik der Hauptstadt weit weg erscheinen lässt - ohne störende Häuser am Rand. Eben "100 Prozent Tempelhofer Feld" - so hieß die Kampagne zum Volksentscheid.
(Foto: dpa) 57 / 71

... die Hektik der Hauptstadt weit weg erscheinen lässt - ohne störende Häuser am Rand. Eben "100 Prozent Tempelhofer Feld" - so hieß die Kampagne zum Volksentscheid.

So ganz vorbei ist die Überlegung zu einer (Rand-)Bebauung des Tempelhofer Feldes ...
(Foto: imago/Jürgen Hanel) 58 / 71

So ganz vorbei ist die Überlegung zu einer (Rand-)Bebauung des Tempelhofer Feldes ...

... aber noch nicht - Berlins regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD, Mitte) machte erst kürzlich klar: Ginge es nach ihm, bliebe die Fläche nicht frei. Und auch die Berliner CDU und FDP denken wieder laut über eine teilweise Bebauung nach. Denn die Wohnungsnot in Berlin ist groß.
(Foto: imago/Mike Schmidt) 59 / 71

... aber noch nicht - Berlins regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD, Mitte) machte erst kürzlich klar: Ginge es nach ihm, bliebe die Fläche nicht frei. Und auch die Berliner CDU und FDP denken wieder laut über eine teilweise Bebauung nach. Denn die Wohnungsnot in Berlin ist groß.

Da ist das letzte Wort wohl doch noch nicht gesprochen - zum Unmut der Bebauungsgegner.
(Foto: imago/Jürgen Heinrich) 60 / 71

Da ist das letzte Wort wohl doch noch nicht gesprochen - zum Unmut der Bebauungsgegner.

Mit der Nutzung der Hangars für Mode und Musik war es ab Sommer 2015 erstmal vorbei - der Senat ließ dort und auf dem Vorfeld ...
(Foto: imago/Christian Mang) 61 / 71

Mit der Nutzung der Hangars für Mode und Musik war es ab Sommer 2015 erstmal vorbei - der Senat ließ dort und auf dem Vorfeld ...

... temporäre Flüchtlingsunterkünfte einrichten und der ehemalige Flughafen ...
(Foto: imago/Cathrin Bach) 62 / 71

... temporäre Flüchtlingsunterkünfte einrichten und der ehemalige Flughafen ...

... wurde zwischenzeitlich zu Berlins größter Notunterkunft für Flüchtlinge. Heute sind die Hangars aber weitgehend leer.
(Foto: imago/Markus Heine) 63 / 71

... wurde zwischenzeitlich zu Berlins größter Notunterkunft für Flüchtlinge. Heute sind die Hangars aber weitgehend leer.

Flüchtlinge leben noch bis 2019 mit etwas mehr Privatsphäre in Containern auf dem Vorfeld, derzeit sind es noch um die 650 Menschen. Nur das Ankunftszentrum ist noch im Haus.
(Foto: imago/Christian Ditsch) 64 / 71

Flüchtlinge leben noch bis 2019 mit etwas mehr Privatsphäre in Containern auf dem Vorfeld, derzeit sind es noch um die 650 Menschen. Nur das Ankunftszentrum ist noch im Haus.

So konnte in den Hangars auch wieder eine große Veranstaltung stattfinden - die Kunstmesse Art Berlin Ende September 2018 ...
(Foto: imago/IPON) 65 / 71

So konnte in den Hangars auch wieder eine große Veranstaltung stattfinden - die Kunstmesse Art Berlin Ende September 2018 ...

... zog Zehntausende Sammler, Kuratoren und Kunstinteressierte an.
(Foto: imago/IPON) 66 / 71

... zog Zehntausende Sammler, Kuratoren und Kunstinteressierte an.

Schon zuvor, im September 2017, war die Volksbühne unter dem damaligen Intendanten Chris Dercon in Tempelhof ...
(Foto: imago/Tom Maelsa) 67 / 71

Schon zuvor, im September 2017, war die Volksbühne unter dem damaligen Intendanten Chris Dercon in Tempelhof ...

... mit Tanzaufführungen des französischen Choreografen Boris Charmatz in die Saison gestartet. Dercon wollte den Standort ...
(Foto: imago/Tom Maelsa) 68 / 71

... mit Tanzaufführungen des französischen Choreografen Boris Charmatz in die Saison gestartet. Dercon wollte den Standort ...

... als "Satellitentheater" etablieren. Aber Dercon ist Geschichte, der neue Volksbühnen-Intendant Klaus Dörr plant in Tempelhof erstmal nichts.
(Foto: imago/Tom Maelsa) 69 / 71

... als "Satellitentheater" etablieren. Aber Dercon ist Geschichte, der neue Volksbühnen-Intendant Klaus Dörr plant in Tempelhof erstmal nichts.

Wie geht es nun also weiter mit dem Flughafengebäude? Der Senat plant seine Sanierung, geschätzte Kosten: rund 500 Millionen Euro. Bis zum Jahr 2020 sollen das westliche Gebäude und der Tower saniert und zu einem Ort für Ausstellungen und Veranstaltungen umgebaut werden.
(Foto: imago/imagebroker) 70 / 71

Wie geht es nun also weiter mit dem Flughafengebäude? Der Senat plant seine Sanierung, geschätzte Kosten: rund 500 Millionen Euro. Bis zum Jahr 2020 sollen das westliche Gebäude und der Tower saniert und zu einem Ort für Ausstellungen und Veranstaltungen umgebaut werden.

Ab 2021/22 soll es dann auf dem Dach eine Freiluft-Geschichtsgalerie geben. Zudem sollen in den beiden Jahren die Bauarbeiten für den Umzug des Alliierten-Museums aus Dahlem in den Hangar 7 beginnen. (abe/dpa)
(Foto: imago/imagebroker) 71 / 71

Ab 2021/22 soll es dann auf dem Dach eine Freiluft-Geschichtsgalerie geben. Zudem sollen in den beiden Jahren die Bauarbeiten für den Umzug des Alliierten-Museums aus Dahlem in den Hangar 7 beginnen. (abe/dpa)