(Foto: REUTERS) 1 / 80

Die Formel-1-Saison in Bildern Wie Hamilton zum fünften Mal Weltmeister wurde

Er eilt von Titel zu Titel, ...

Er eilt von Titel zu Titel, ...
(Foto: REUTERS) 1 / 80

Er eilt von Titel zu Titel, ...

... er jubelt in dieser Saison am häufigsten, ...
(Foto: REUTERS) 2 / 80

... er jubelt in dieser Saison am häufigsten, ...

... er ist DER Mann der Formel-1-Saison 2018: Lewis Hamilton.
(Foto: REUTERS) 3 / 80

... er ist DER Mann der Formel-1-Saison 2018: Lewis Hamilton.

Nun sichert er sich Weltmeistertitel Nummer fünf.
(Foto: imago/HochZwei) 4 / 80

Nun sichert er sich Weltmeistertitel Nummer fünf.

Er zieht damit mit Juan Manuel Fangio gleich.
(Foto: imago/HochZwei) 5 / 80

Er zieht damit mit Juan Manuel Fangio gleich.

Nur Michael Schumacher hat mit sieben Weltmeisterschaften mehr Titel gewonnen als der 33-jährige Brite.
(Foto: REUTERS) 6 / 80

Nur Michael Schumacher hat mit sieben Weltmeisterschaften mehr Titel gewonnen als der 33-jährige Brite.

Und selbstbewusst wie immer sagt er: "Ich glaube fest daran, dass ich das Beste noch vor mir habe."
(Foto: picture alliance/dpa) 7 / 80

Und selbstbewusst wie immer sagt er: "Ich glaube fest daran, dass ich das Beste noch vor mir habe."

Gemeinsam mit Mercedes ist er am Saisonende im Siegesrausch.
(Foto: REUTERS) 8 / 80

Gemeinsam mit Mercedes ist er am Saisonende im Siegesrausch.

Doch fangen wir von vorne an und blicken zurück ...
(Foto: imago/Motorsport Images) 9 / 80

Doch fangen wir von vorne an und blicken zurück ...

... auf das spannende Duell um die Formel-1-Weltmeisterschaft.
(Foto: dpa) 10 / 80

... auf das spannende Duell um die Formel-1-Weltmeisterschaft.

Denn lange heißt der heiße Kampf: Vettel gegen Hamilton. Rad an Rad, Punkt für Punkt kämpfen sie um den WM-Thron.
(Foto: imago/Thomas Melzer) 11 / 80

Denn lange heißt der heiße Kampf: Vettel gegen Hamilton. Rad an Rad, Punkt für Punkt kämpfen sie um den WM-Thron.

Es ist ein Duell auf Augenhöhe. Bis Saisonmitte wechselt die WM-Führung hin und her.
(Foto: imago/HochZwei) 12 / 80

Es ist ein Duell auf Augenhöhe. Bis Saisonmitte wechselt die WM-Führung hin und her.

In Australien hat Sebastian Vettel zum Saisonauftakt gut Lachen, er gewinnt in Down Under. Lewis Hamilton bleibt nur die Statistenrolle auf Rang zwei. Und das obwohl er fehlerlos fährt.
(Foto: imago/HochZwei) 13 / 80

In Australien hat Sebastian Vettel zum Saisonauftakt gut Lachen, er gewinnt in Down Under. Lewis Hamilton bleibt nur die Statistenrolle auf Rang zwei. Und das obwohl er fehlerlos fährt.

Allerdings macht das Team einen Rechenfehler. Der schnellste Mann wird nur Zweiter.
(Foto: picture alliance / Joe Castro/AA) 14 / 80

Allerdings macht das Team einen Rechenfehler. Der schnellste Mann wird nur Zweiter.

"Das ist eine bittere Pille, die wir schlucken müssen", ärgert sich Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff. Und wird deutlich: "Ich würde gern irgendwen erwürgen, ich weiß aber noch nicht, wen." Kein Auftakt nach Maß.
(Foto: imago/HochZwei) 15 / 80

"Das ist eine bittere Pille, die wir schlucken müssen", ärgert sich Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff. Und wird deutlich: "Ich würde gern irgendwen erwürgen, ich weiß aber noch nicht, wen." Kein Auftakt nach Maß.

Mit dem ersten Sieg im ersten Rennen nimmt Vettel Kurs auf den WM-Titel. Er weiß aber auch, dass sein Auto langsamer ist als der Mercedes.
(Foto: AP) 16 / 80

Mit dem ersten Sieg im ersten Rennen nimmt Vettel Kurs auf den WM-Titel. Er weiß aber auch, dass sein Auto langsamer ist als der Mercedes.

"Ich glaube aber, dass das Auto das Potenzial hat, das wir brauchen", sagt Vettel.
(Foto: picture alliance / Andy Brownbil) 17 / 80

"Ich glaube aber, dass das Auto das Potenzial hat, das wir brauchen", sagt Vettel.

Bislang hat er noch keine Weltmeisterschaft im Ferrari gewonnen.
(Foto: REUTERS) 18 / 80

Bislang hat er noch keine Weltmeisterschaft im Ferrari gewonnen.

Auch der zweite Streich folgt sogleich: In Bahrain siegt der Heppenheimer mit einem Hauch von 0,6 Sekunden vor Valtteri Bottas. "Mamma mia" lautet sein erleichterter Kommentar via Boxenfunk.
(Foto: imago/LAT Photographic) 19 / 80

Auch der zweite Streich folgt sogleich: In Bahrain siegt der Heppenheimer mit einem Hauch von 0,6 Sekunden vor Valtteri Bottas. "Mamma mia" lautet sein erleichterter Kommentar via Boxenfunk.

Hamilton fährt von Platz neun auf drei vor. Max Verstappen und Lewis Hamilton geraten aneinander - der Brite bezeichnet den Jungfahrer nach dem Rennen als "Schwachkopf". Die Stimmung bei Mercedes ist weiterhin schlecht.
(Foto: imago/Thomas Melzer) 20 / 80

Hamilton fährt von Platz neun auf drei vor. Max Verstappen und Lewis Hamilton geraten aneinander - der Brite bezeichnet den Jungfahrer nach dem Rennen als "Schwachkopf". Die Stimmung bei Mercedes ist weiterhin schlecht.

Weiter geht es in Schanghai. Auf dem Siegerpodest stehen dieses Mal andere ganz oben: Daniel Ricciardo gewinnt vor Bottas und Räikkönen, ...
(Foto: REUTERS) 21 / 80

Weiter geht es in Schanghai. Auf dem Siegerpodest stehen dieses Mal andere ganz oben: Daniel Ricciardo gewinnt vor Bottas und Räikkönen, ...

... weil Vettel mit Max Verstappen kollidiert und Hamilton nur auf Rang vier fährt.
(Foto: imago/Imaginechina) 22 / 80

... weil Vettel mit Max Verstappen kollidiert und Hamilton nur auf Rang vier fährt.

In Aserbaidschan schlägt dann aber die Stunde des Lewis Hamilton. Im vierten Rennen schafft er den Sprung nach ganz oben.
(Foto: picture alliance / /Wu Zhuang/Xi) 23 / 80

In Aserbaidschan schlägt dann aber die Stunde des Lewis Hamilton. Im vierten Rennen schafft er den Sprung nach ganz oben.

Er übernimmt die Führung, nachdem Bottas sein Auto abstellen muss.
(Foto: AP) 24 / 80

Er übernimmt die Führung, nachdem Bottas sein Auto abstellen muss.

Glücklich sagt Hamilton später: "Valtteri hat einen sehr guten Job gemacht und hätte eigentlich auch den Sieg verdient. Nun ein wenig komisch, hier auf dem Podium zu stehen."
(Foto: picture alliance / dpa) 25 / 80

Glücklich sagt Hamilton später: "Valtteri hat einen sehr guten Job gemacht und hätte eigentlich auch den Sieg verdient. Nun ein wenig komisch, hier auf dem Podium zu stehen."

In Barcelona dominiert Hamilton weltmeisterlich ...
(Foto: imago/Motorsport Images) 26 / 80

In Barcelona dominiert Hamilton weltmeisterlich ...

... und siegt vor Teamkollege Bottas und Verstappen.
(Foto: picture alliance / dpa) 27 / 80

... und siegt vor Teamkollege Bottas und Verstappen.

Erneute Champagnerdusche. Läuft für den Briten.
(Foto: imago/Agencia EFE) 28 / 80

Erneute Champagnerdusche. Läuft für den Briten.

Der Ferraripilot wird nur Vierter, weil sich das Team bei der Strategie verzockt.
(Foto: AP) 29 / 80

Der Ferraripilot wird nur Vierter, weil sich das Team bei der Strategie verzockt.

Zum Strategie-Patzer meint Sebastian Vettel nur lapidar: "Von außen mag es einfach aussehen, von innen nicht."
(Foto: dpa) 30 / 80

Zum Strategie-Patzer meint Sebastian Vettel nur lapidar: "Von außen mag es einfach aussehen, von innen nicht."

Weiter geht das Duell im Fürstentum, auf dem Stadtkurs von Monte Carlo - aber da mischt ein anderer Fahrer erneut das Podium auf.
(Foto: picture alliance / Xavier Bonill) 31 / 80

Weiter geht das Duell im Fürstentum, auf dem Stadtkurs von Monte Carlo - aber da mischt ein anderer Fahrer erneut das Podium auf.

Der Sieger heißt Daniel Ricciardo. Vettel und Hamilton landen auf den Plätzen zwei und drei.
(Foto: REUTERS) 32 / 80

Der Sieger heißt Daniel Ricciardo. Vettel und Hamilton landen auf den Plätzen zwei und drei.

Doch Lewis Hamilton hat etwas zu meckern: "Es ist einfach schade, dass das Rennen nicht so aufregend wie das ganze Spektakel und die Strecke ist", findet er.
(Foto: REUTERS) 33 / 80

Doch Lewis Hamilton hat etwas zu meckern: "Es ist einfach schade, dass das Rennen nicht so aufregend wie das ganze Spektakel und die Strecke ist", findet er.

Beim Großen Preis von Kanada kann Sebastian Vettel wieder einen Sieg einfahren - während Konkurrent Lewis Hamilton nur Fünfter wird.
(Foto: imago/Action Plus) 34 / 80

Beim Großen Preis von Kanada kann Sebastian Vettel wieder einen Sieg einfahren - während Konkurrent Lewis Hamilton nur Fünfter wird.

"Grazie mile! Grazie Ragazzi!", ruft der Deutsche durchs Funkgerät - denn er erobert die WM-Führung mit den 25 Punkten wieder zurück. "Die Menschen in Montreal mussten lange genug auf einen Ferrari-Sieg warten", freut er sich.
(Foto: imago/Action Plus) 35 / 80

"Grazie mile! Grazie Ragazzi!", ruft der Deutsche durchs Funkgerät - denn er erobert die WM-Führung mit den 25 Punkten wieder zurück. "Die Menschen in Montreal mussten lange genug auf einen Ferrari-Sieg warten", freut er sich.

Lewis Hamilton, der im Mercedes sonst immer Topspeed fährt, hat am Kanada-Wochenende deutlich Probleme mitzuhalten.
(Foto: imago/Motorsport Images) 36 / 80

Lewis Hamilton, der im Mercedes sonst immer Topspeed fährt, hat am Kanada-Wochenende deutlich Probleme mitzuhalten.

In Frankreich geht der Kampf dann weiter. Aber Vettel verursacht einen Unfall und schafft es nur auf Rang fünf. Hamilton fährt stark und siegt. Es ist ein Rückschlag für den Ferraripiloten.
(Foto: REUTERS) 37 / 80

In Frankreich geht der Kampf dann weiter. Aber Vettel verursacht einen Unfall und schafft es nur auf Rang fünf. Hamilton fährt stark und siegt. Es ist ein Rückschlag für den Ferraripiloten.

Hamilton kann auch von einem neuen Motoren-Upgrade profitieren und schnappt sich mit dem Sieg wieder die WM-Führung.
(Foto: imago/HochZwei) 38 / 80

Hamilton kann auch von einem neuen Motoren-Upgrade profitieren und schnappt sich mit dem Sieg wieder die WM-Führung.

So gut es in Frankreich lief, umso schlechter läuft es für Lewis Hamilton in Österreich. Für Mercedes ist ein Wochenende zum Vergessen - der Brite fällt aus.
(Foto: imago/HochZwei) 39 / 80

So gut es in Frankreich lief, umso schlechter läuft es für Lewis Hamilton in Österreich. Für Mercedes ist ein Wochenende zum Vergessen - der Brite fällt aus.

Vettel hingegen sammelt als Dritter wichtige Punkte und übernimmt wieder die WM-Führung - mit nur einem Punkt Vorsprung. Rennsieger ist Max Verstappen.
(Foto: imago/Eibner Europa) 40 / 80

Vettel hingegen sammelt als Dritter wichtige Punkte und übernimmt wieder die WM-Führung - mit nur einem Punkt Vorsprung. Rennsieger ist Max Verstappen.

Von der WM-Führung gestärkt, siegt Vettel ausgerechnet im Heimrennen von Hamilton - in Silverstone. Der Brite fährt auf Rang zwei.
(Foto: REUTERS) 41 / 80

Von der WM-Führung gestärkt, siegt Vettel ausgerechnet im Heimrennen von Hamilton - in Silverstone. Der Brite fährt auf Rang zwei.

Die WM-Führung springt hin und her. Aber der Brite weiß sich zu revanchieren ...
(Foto: Action Images via Reuters) 42 / 80

Die WM-Führung springt hin und her. Aber der Brite weiß sich zu revanchieren ...

... und zwar bei Vettels Heimrennen. Da gibt der Mercedes-Fahrer den Spielverderber und holt den Sieg.
(Foto: dpa) 43 / 80

... und zwar bei Vettels Heimrennen. Da gibt der Mercedes-Fahrer den Spielverderber und holt den Sieg.

Der Heppenheimer fliegt in Führung liegend 15 Runden vor Schluss ab - und muss den Platz an der WM-Spitze wieder räumen. 
"Ich habe es versaut! Ich habe es versaut! Entschuldigung, Jungs", funkt er.
(Foto: picture alliance/dpa) 44 / 80

Der Heppenheimer fliegt in Führung liegend 15 Runden vor Schluss ab - und muss den Platz an der WM-Spitze wieder räumen. "Ich habe es versaut! Ich habe es versaut! Entschuldigung, Jungs", funkt er.

Stinksauer verlässt er sein Auto und läuft ins Fahrerlager. Vielleicht der entscheidene Punkt im spannenden Duell um die Formel-1-Weltmeisterschaft.
(Foto: dpa) 45 / 80

Stinksauer verlässt er sein Auto und läuft ins Fahrerlager. Vielleicht der entscheidene Punkt im spannenden Duell um die Formel-1-Weltmeisterschaft.

"Für mich war es der emotionalste Tag überhaupt, mit Höhen und Tiefen. So ein Rennen habe ich noch nie erlebt", erklärt Hamilton nach seiner Aufholjagd von Startplatz 14 bis nach ganz vorne.
(Foto: dpa) 46 / 80

"Für mich war es der emotionalste Tag überhaupt, mit Höhen und Tiefen. So ein Rennen habe ich noch nie erlebt", erklärt Hamilton nach seiner Aufholjagd von Startplatz 14 bis nach ganz vorne.

Mit dem neuen WM-Stand im Rücken rast Hamilton auf dem Hungaroring zum Sieg - vor Vettel. Das bringt ihm weiteres Selbstbewusstsein im Duell der Weltmeister.
(Foto: REUTERS) 47 / 80

Mit dem neuen WM-Stand im Rücken rast Hamilton auf dem Hungaroring zum Sieg - vor Vettel. Das bringt ihm weiteres Selbstbewusstsein im Duell der Weltmeister.

Das nächste Rennen - es bleibt weiter spannend. In Spa kann Sebastian Vettel den Spieß umdrehen und fährt vor dem Rivalen den Sieg ein.
(Foto: imago/Belga) 48 / 80

Das nächste Rennen - es bleibt weiter spannend. In Spa kann Sebastian Vettel den Spieß umdrehen und fährt vor dem Rivalen den Sieg ein.

Ja, man kann auch mal gucken, wie die anderen Autos so ausgestattet sind.
(Foto: imago/Eibner) 49 / 80

Ja, man kann auch mal gucken, wie die anderen Autos so ausgestattet sind.

Doch ausgerechnet auf dem Ferrari-Territorium Monza in Italien feiert Hamilton.
(Foto: imago/Eibner) 50 / 80

Doch ausgerechnet auf dem Ferrari-Territorium Monza in Italien feiert Hamilton.

Es wird ein Startpunkt für eine Siegesserie sein, gegen die  Vettel kein Mittel findet. Der Deutsche kommt nur auf Rang vier.
(Foto: imago/LAT Photographic) 51 / 80

Es wird ein Startpunkt für eine Siegesserie sein, gegen die Vettel kein Mittel findet. Der Deutsche kommt nur auf Rang vier.

Nach einer brenzligen Rennszene zwischen den Rivalen um die WM-Führung sagt der Deutsche: "Wir sind erwachsene Männer, keine kleinen Mädchen. Wir fahren Rennen".
(Foto: AP) 52 / 80

Nach einer brenzligen Rennszene zwischen den Rivalen um die WM-Führung sagt der Deutsche: "Wir sind erwachsene Männer, keine kleinen Mädchen. Wir fahren Rennen".

Hamilton hat im letzten Saisonabschnitt eindeutig die Nase vorn.
(Foto: AP) 53 / 80

Hamilton hat im letzten Saisonabschnitt eindeutig die Nase vorn.

Auch in Singapur kommt Vettel nicht an seinem großen Rivalen vorbei.
(Foto: imago/HochZwei) 54 / 80

Auch in Singapur kommt Vettel nicht an seinem großen Rivalen vorbei.

Platz drei ist für den Kampf um die Weltmeisterschaft zu wenig.
(Foto: imago/HochZwei) 55 / 80

Platz drei ist für den Kampf um die Weltmeisterschaft zu wenig.

Während der Ferrari-Fahrer frustiert ist, ...
(Foto: dpa) 56 / 80

Während der Ferrari-Fahrer frustiert ist, ...

... kann sein Konkurrent die WM-Party schon langsam aber sicher vorbereiten. Er hat einen Lauf.
(Foto: picture alliance/dpa) 57 / 80

... kann sein Konkurrent die WM-Party schon langsam aber sicher vorbereiten. Er hat einen Lauf.

Mit aller Lockerheit geht Mercedes in das Rennen von Sotschi ...
(Foto: picture alliance/dpa) 58 / 80

Mit aller Lockerheit geht Mercedes in das Rennen von Sotschi ...

... und holt einen Doppelsieg. Da gratuliert sogar Wladimir Putin auf dem Podium. Für Hamilton-Verfolger Vettel reicht es wieder nur für Rang drei.
(Foto: picture alliance/dpa) 59 / 80

... und holt einen Doppelsieg. Da gratuliert sogar Wladimir Putin auf dem Podium. Für Hamilton-Verfolger Vettel reicht es wieder nur für Rang drei.

Dunkle Wolken für Ferrari in Suzuka - sind das schon Vorboten für die baldige WM-Entscheidung?
(Foto: imago/Motorsport Images) 60 / 80

Dunkle Wolken für Ferrari in Suzuka - sind das schon Vorboten für die baldige WM-Entscheidung?

In Japan läuft alles für Mercedes.
(Foto: AP) 61 / 80

In Japan läuft alles für Mercedes.

Erneut feiert das Team einen Doppelsieg - und der Brite weiß, dass der Titel zum Greifen nah ist.
(Foto: REUTERS) 62 / 80

Erneut feiert das Team einen Doppelsieg - und der Brite weiß, dass der Titel zum Greifen nah ist.

Vettel wird Sechster und sieht seine WM-Chancen mehr und mehr schwinden. Der Titel im Ferrari rückt in weite Ferne.
(Foto: dpa) 63 / 80

Vettel wird Sechster und sieht seine WM-Chancen mehr und mehr schwinden. Der Titel im Ferrari rückt in weite Ferne.

Und dann kommt Texas. Beim Großen Preis der USA hat Hamilton die Chance, ...
(Foto: imago/LaPresse) 64 / 80

Und dann kommt Texas. Beim Großen Preis der USA hat Hamilton die Chance, ...

... vorzeitig den WM-Titel nach Hause zu fahren. Doch die Ferrari-Piloten haben noch...
(Foto: imago/Laci Perenyi) 65 / 80

... vorzeitig den WM-Titel nach Hause zu fahren. Doch die Ferrari-Piloten haben noch...

... ein Wörtchen mitzureden. Sebastian Vettel fährt nach einem Crash in Runde eins am Ende auf Platz vier, sein Teamkollege...
(Foto: imago/Laci Perenyi) 66 / 80

... ein Wörtchen mitzureden. Sebastian Vettel fährt nach einem Crash in Runde eins am Ende auf Platz vier, sein Teamkollege...

... Kimi Räikkönen holt den Tagessieg und verweist Hamilton im Taktik-Krimi auf Platz drei. Entscheidung vertagt.
(Foto: imago/Laci Perenyi) 67 / 80

... Kimi Räikkönen holt den Tagessieg und verweist Hamilton im Taktik-Krimi auf Platz drei. Entscheidung vertagt.

Beim Großen Preis von Mexiko bleibt Vettel allerdings nur noch eine theoretische Chance auf seinen ersten WM-Titel im Ferrari.
(Foto: imago/Motorsport Images) 68 / 80

Beim Großen Preis von Mexiko bleibt Vettel allerdings nur noch eine theoretische Chance auf seinen ersten WM-Titel im Ferrari.

Von der schlechteren Position aus startend, muss er das Rennen gewinnen, während Hamilton selbst höchstens achter werden darf. Ein aussichtsloses Unterfangen.
(Foto: imago/Motorsport Images) 69 / 80

Von der schlechteren Position aus startend, muss er das Rennen gewinnen, während Hamilton selbst höchstens achter werden darf. Ein aussichtsloses Unterfangen.

Und so wird Hamiltons Triumph bald Gewissheit. Denn trotz Reifenproblemen, fährt der Saison-Dominator auf Platz...
(Foto: imago/Crash Media Group) 70 / 80

Und so wird Hamiltons Triumph bald Gewissheit. Denn trotz Reifenproblemen, fährt der Saison-Dominator auf Platz...

...vier - Vettel kann auch mit seiner Aufholjagd und dem abschließenden zweiten Platz am Ende vom nur vom Podium...
(Foto: imago/Motorsport Images) 71 / 80

...vier - Vettel kann auch mit seiner Aufholjagd und dem abschließenden zweiten Platz am Ende vom nur vom Podium...

... zugucken, wie Lewis Hamilton seinen fünften WM-Titel feiert. Doch der Deutsche zeigt sich als fairer Sportsmann und ist der erste Gratulant.
(Foto: imago/HochZwei) 72 / 80

... zugucken, wie Lewis Hamilton seinen fünften WM-Titel feiert. Doch der Deutsche zeigt sich als fairer Sportsmann und ist der erste Gratulant.

"Er ist einfach besser gewesen dieses Jahr", lobt der Geschlagene. "Aber jetzt ist nicht der Zeitpunkt, um einen Schlussstrich oder ein Resümee zu ziehen." Denn: ...
(Foto: imago/HochZwei) 73 / 80

"Er ist einfach besser gewesen dieses Jahr", lobt der Geschlagene. "Aber jetzt ist nicht der Zeitpunkt, um einen Schlussstrich oder ein Resümee zu ziehen." Denn: ...

... Trotz Hamiltons Siegesserie am Saisonende ist es ein weltmeisterliches Duell auf Augenhöhe.
(Foto: dpa) 74 / 80

... Trotz Hamiltons Siegesserie am Saisonende ist es ein weltmeisterliches Duell auf Augenhöhe.

Die Fortsetzung folgt ganz bestimmt, denn Vettel will unbedingt einen Fahrer-WM-Titel in Rot ...
(Foto: imago/Motorsport Images) 75 / 80

Die Fortsetzung folgt ganz bestimmt, denn Vettel will unbedingt einen Fahrer-WM-Titel in Rot ...

... und der Weltmeister ist auch weiter hungrig nach Siegen.
(Foto: imago/LAT Photographic) 76 / 80

... und der Weltmeister ist auch weiter hungrig nach Siegen.

Die Titelsammlung von Michael Schumacher hat der Brite schließlich noch nicht erreicht.
(Foto: picture alliance / dpa) 77 / 80

Die Titelsammlung von Michael Schumacher hat der Brite schließlich noch nicht erreicht.

Es gibt also noch was zu tun für Lewis Hamilton.
(Foto: dpa) 78 / 80

Es gibt also noch was zu tun für Lewis Hamilton.

Und 33 Jahre ist auch noch kein Alter, um in den weltmeisterlichen Ruhestand zu gehen.
(Foto: imago/HochZwei) 79 / 80

Und 33 Jahre ist auch noch kein Alter, um in den weltmeisterlichen Ruhestand zu gehen.

Ein paar Champagnerduschen könnten durchaus noch auf Lewis Hamilton zukommen.
(Foto: picture alliance/dpa) 80 / 80

Ein paar Champagnerduschen könnten durchaus noch auf Lewis Hamilton zukommen.