Unterhaltung

Oben ohne, unten auch Rita Ora lässt keinen an sich ran

Es gibt neue Musik von Rita Ora - angekündigt mit Nacktfoto.

Es gibt neue Musik von Rita Ora - angekündigt mit Nacktfoto.

(Foto: Jordan Strauss/Invision/AP)

Sie macht sich nackig, aber eben nur fürs Fotoshooting. Emotional kommt man an Rita Ora nicht so leicht ran. In ihrer neuen Single sperrt sich die Sängerin gegen die Liebe.

Keine Frage, Rita Ora ist eins der heißesten Eisen, die die Popbranche dieser Tage so im Feuer hat. Die Sängerin hat eine tolle Stimme, einen coolen Style und ja, das kann an dieser Stelle einfach nicht totgeschwiegen werden, auch eine ziemlich ansehnliche Verpackung. Kein Wunder, dass die 27-Jährige diese auch schon mal in Szene setzt.

Auf Instagram postete Ora ein Bild, auf dem sie splitterfasernackt und nur mit langen roten Handschuhen bekleidet zu sehen ist. Die Haare trägt sie gebleicht im so gennanten Wet-Look, also wie nass. Das Make-up ist dezent gehalten. Mit den Händen verdeckt sie intime Stellen dürftig.

*Datenschutz

Aber wieso denn nun das Ganze, mögen Sie sich vielleicht fragen. Nicht dass es heute noch zwingend einen Grund zur öffentlichen Entblätterung bräuchte, in dem Fall aber gibt es einen. Ora wirbt mit dem Bild für ihre neue Single. "Let You Love Me", heißt die, also in etwa: "dich mich lieben lassen". Wir wären sofort dabei. Allerdings geht es in dem Song gerade darum, dass die Sängerin Liebe nicht zulassen kann. Schade eigentlich. Dann stellen wir uns also vorerst wieder ganz hinten an und wünschen viel Erfolg mit der neuen Single.

Endlich ohne Skandale?

Zum ersten Mal seit ihrem Durchbruch 2012 veröffentlicht Ora nämlich auch ein Album. "Phoenix" erscheint im November und der Name kann für das stehen, was die Sängerin in ihrer Karriere so erlebt hat. Ihr Debüt war international ein Megaerfolg. Damals war sie mit dem DJ und Produzenten Calvin Harris liiert. Gemeinsam arbeiteten die beiden an Album Nummer zwei, doch die Beziehung ging in die Brüche und weg waren die Songs. Ora musste ganz von vorn anfangen.

2017 trennte sie sich außerdem von ihrem ursprünglichen Label Roc Nation. Angeblich sei sie mit Label-Chef Jay Z im Guten auseinandergegangen, doch es hielten sich die Gerüchte, Ora habe Unruhe in der Ehe von Jay Z und Beyoncé gestiftet. Bleibt zu hoffen, dass die Sängerin in Zukunft von solchen Skandalen verschont bleibt.

Quelle: n-tv.de , ame

Mehr zum Thema