Unterhaltung

Edona James hat Brustkrebs "Ich weiß nicht, wie ich schlafen soll"

Schuld an der Erkrankung sollen die Hormone sein, die sie seit Jahren erhält: Edona James.

Schuld an der Erkrankung sollen die Hormone sein, die sie seit Jahren erhält: Edona James.

(Foto: RTL)

Bei "Adam sucht Eva" hüpfte sie ebenso nackt über die Insel, wie sie im Container von "Promi Big Brother" für ordentlich Zickenzoff sorgte. Nun hat Transgender-Dame Edona James eine niederschmetternde Nachricht erhalten: Sie hat Brustkrebs.

Speziell bei "Promi Big Brother" nahm Edona James kein Blatt vor den Mund. Im Container polterte sie sogar so sehr gegen ihre Mitbewohner, dass die Macher der Sendung sie aus der Show warfen und Marcus von Anhalt nach ihrem Auszug ein Freudentänzchen aufführte. Doch diese Nachricht hätte der Protz-Prinz ganz sicher auch seiner Widersacherin nicht gewünscht: James hat Brustkrebs. Das offenbarte die 30-Jährige nun in einem RTL-Interview.

"Ich muss nächste Woche jeden Tag zum Arzt und kriege eine Strahlentherapie", so das Transgender-Model. "Ich weiß gerade nicht, wie ich heute schlafen soll", fügte James aufgelöst hinzu. Auslöser der Erkrankung sind vermutlich die weiblichen Hormone, mit denen sie seit ihrem 13. Lebensjahr behandelt wird.

Geschlechtsumwandlung mit 23

Geboren wurde James in Albanien, doch bereits als Kind - und damals noch als Junge - kam sie nach Deutschland. Dass in ihrem Körper eine Frau steckt, begriff sie schon als Teenager. Mit 23 Jahren vollzog sie eine vollständige Geschlechtsumwandlung.

Doch nicht nur das. James legte sich auch für Schönheitsoperationen unters Messer. Bekannt wurde sie nicht zuletzt aufgrund ihrer überdimensionalen Silikonbrüste. Damit wusste sie unter anderem auch die Teilnehmer der RTL-Nackedei-Show "Adam sucht Eva" zu beeindrucken, in der sie 2015 ihre Reality-TV-Karriere begann.

Später versuchte sie ihr Glück auch als Ballermann-Sängerin. Schlagzeilen machte Anfang des Jahres zudem ein Prozess um Vergewaltigungsvorwürfe gegen einen Boxer. James gab vor Gericht zu, die Anschuldigungen nur erfunden zu haben. Sie wurde unter anderem wegen falscher Verdächtigung und versuchter Erpressung zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt.

Quelle: n-tv.de , vpr

Mehr zum Thema