Unterhaltung

Dramatisches Unfall-Video George Clooney durch die Luft geschleudert

Auf dieser viel befahrenen Kreuzung zum Touristenort Costa Corralina prallt George Clooney frontal auf ein stehendes Auto.

Auf dieser viel befahrenen Kreuzung zum Touristenort Costa Corralina prallt George Clooney frontal auf ein stehendes Auto.

(Foto: picture alliance/dpa)

George Clooney muss einen Glücksengel gehabt haben, als er auf Sardinien mit seinem Roller frontal in ein Auto gekracht ist. Von ein paar Prellungen und Abschürfungen abgesehen, geht es ihm gut. Dass das auch hätte anders kommen können, beweist ein Video.

US-Schauspieler George Clooney gerät auf Sardinien in einen Verkehrsunfall. Er muss ins Krankenhaus gebracht werden, kommt aber mit dem Schrecken und leichten Verletzungen davon.

Der Hollywood-Star hatte Glück im Unglück. Dass es viel schlimmer hätte kommen können, zeigen nun Bilder einer Überwachungskamera. Die italienische Zeitung "Corriere della Sera" veröffentlichte ein Video des dramatischen Unfalls.

Clooney, der sich zurzeit wegen Dreharbeiten auf der italienischen Mittelmeerinsel aufhält, verlässt seine Villa am Dienstagmorgen, um zum Set zu fahren - mit dem Roller. Vor ihm fährt laut "Bild"-Zeitung ein Crewmitglied, ebenfalls auf einem Zweirad, hinter ihm ein Van der Produktion.

An einer viel befahrenen Kreuzung zum Touristenort Costa Corralina passiert es dann: Ein schwarzer Mercedes im Gegenverkehr wird langsamer und bleibt mitten auf der Straße stehen. Möglicherweise wollte er nach links abbiegen. Der erste Rollerfahrer kann dem Auto knapp ausweichen, aber Clooney schafft es nicht mehr. Er prallt mit seinem Roller frontal auf den Mercedes.

Video

"Ich habe nur den Schlag gefühlt"

Auf dem Video ist schließlich zu sehen, wie Clooney über den Lenker in die Luft geschleudert wird. Er schlägt auf die Windschutzscheibe des stehenden Wagens und stürzt schließlich auf die Straße.

Der Schauspieler wurde umgehend ins nächstgelegene Krankenhaus gebracht und zwei Stunden lang behandelt, unter anderem in der Notaufnahme. Eine Computertomographie ergab, dass er leichte Verletzungen am Knie und an der Hüfte erlitten hatte.

Der Fahrer des schwarzen Mercedes, ein knapp 60-jähriger Italiener, soll laut italienischen Medien die Rettungskräfte alarmiert haben. Der Zeitung "Corriere Della Sera" erklärte er später, wie er den Unfall erlebt hatte: "Die Sonne hatte mich geblendet, ich habe nichts gesehen. Ich habe nur einen Schlag gefühlt." Clooney habe "vor Schmerz geschrien" und sich seinen Kopf und seine Hände gehalten.

Quelle: n-tv.de , hny

Mehr zum Thema