Unterhaltung

"Noch nie so früh Intimitäten" Bachelor will wohl zu viel Sex

Der neue Bachelor, Daniel Völz, lässt nix anbrennen. Schon gar keine heißen Ladies.

Der neue Bachelor, Daniel Völz, lässt nix anbrennen. Schon gar keine heißen Ladies.

(Foto: RTL)

Nur kuschlige Dinner im Kerzenschein sind offenbar nichts für den neuen Bachelor. Ein Insider behauptet jedenfalls, Daniel Völz hat es faustdick hinter den Ohren. Und sucht seine Traumfrau lieber mit Hilfe von handfesten Fummeleien.

Er hat gerade erst mit dem Rosen-Verteilen begonnen, da kommen bereits schlüpfrige Details über den neuen Bachelor Daniel Völz ans Tageslicht. Das Promi-Magazin "IN" will von einem Insider erfahren haben, dass der 32-Jährige so häufig Sex mit den Kandidatinnen gewollt haben soll, dass RTL einschreiten musste.

Der Insider, der wohl Produktionsmitarbeiter der TV-Show ist, plauderte aus, dass der Bachelor damit "wilder" als alle seine Vorgänger gewesen sei. Bereits bei den ersten Übernachtungsdates soll es heiß hergegangen sein. "So früh und schnell kam es beim 'Bachelor' noch nie zu Intimitäten."

Tatsächlich hatte der Immobilienmakler bevor er die Ladies kennengelernt hatte, Sex mit den Bewerberinnen zumindest nicht ausgeschlossen. In einem Interview mit der Zeitung "Express" sagte er: "Sagen wir es mal so: Sex gehört auch dazu, um Entscheidungen zu treffen, wie das zusammen weitergehen könnte. Wir leben in einem Zeitalter, wo man vieles bestimmen kann. Wenn man sich gut versteht, dann ist alles möglich."

Quelle: n-tv.de , kpi

Mehr zum Thema