Essen und Trinken

Die Frau am Grill Sardinenbraten, sorry, Sardinen braten

Einfach, aber wirkungsvoll: Grillsardinen.

Einfach, aber wirkungsvoll: Grillsardinen.

Anja Auer gerät ins Schwärmen, sie ist noch ganz verliebt. In das Meer, in Spanien, in das Essen dort. Deswegen hat sie auch etwas mitgebracht, ein Rezept natürlich. Für den Grill. Es hat allerdings einen Haken - aber nur einen ganz kleinen.

Heute möchte ich euch ein Rezept vorstellen, das ich zum ersten Mal im Urlaub am Mittelmeer, genauer gesagt in Spanien, kennengelernt habe. Und zwar in einem tollen Restaurant direkt am Meer. Auch zu Hause möchte ich natürlich nicht auf diesen herrlich mediterranen Genuss verzichten und erinnere mich gerne an meinen Urlaub zurück. Und zwar beim Braten von Sardinen - einfach, schnell und lecker.  Ach ja, was ich noch vergessen habe: Frische Sardinen muss man selbst ausnehmen. Hört sich schlimmer an, als es tatsächlich ist, deswegen schaut euch mein Erklär-Video dazu an und ihr werdet sehen: ein Kinderspiel.

Sardinen auf dem Grill braten
Zutaten

600 g Sardinen ausgenommen

100  g Mehl

150 ml Sonnenblumenöl

1 EL Meersalz grob

1 Zitrone

Portionen: 4
Vorbereitung: 30 Minuten        
Kochzeit: 10 Minuten
Wartezeit: keine

Zubereitung

Die Sardinen ausnehmen, waschen und trocken tupfen. Eine Anleitung zum Ausnehmen von Sardinen findet sich hier

Mehl in ein verschließbares Gefäß oder eine Tüte füllen, die Sardinen zugeben und vorsichtig schütteln, bis sich das Mehl gleichmäßig um die Sardinen verteilt hat.

Sonnenblumenöl in eine Pfanne gießen, die Pfanne sollte dabei circa einen Zentimeter hoch mit Öl bedeckt sein. Von beiden Seiten etwa zwei bis drei Minuten frittieren.

Die Sardinen auf ein Küchentuch legen, sodass überschüssiges Öl abtropfen kann.

Mit Zitrone und Meersalz servieren.

Hinweis: Dazu passen ein frischer grüner Salat und Knoblauchbaguette

Wer es genauer wissen will, kann sich die Frau am Grill in Aktion auf YouTube anschauen oder ihren Blog lesen.

Quelle: n-tv.de