Essen und Trinken

Die Frau am Grill Cookies mit Chorizo, Jalapenos und Käse

Cookies mal herzhaft - mit Käse, Kümmel und dergleichen.

Cookies mal herzhaft - mit Käse, Kümmel und dergleichen.

(Foto: Matthias Würfl)

In der Weihnachtszeit kommt man sich manchmal vor wie bei einem Plätzchen-Wettbewerb. Wer hat die schönsten, leckersten und meisten? Das ist ja auch vollkommen in Ordnung. Dass jede Jahreszeit mit ihren Leckereien aufwartet, ist ja auch schön. Doch irgendwann kann es zu viel werden. Wir essen ja auch zu Ostern nicht vier Wochen lang Lammfleisch.

Und wer ab Mitte Dezember die Plätzchen über hat, der wünscht sich einfach mal wieder eine Abwechselung. Das müssen nicht unbedingt Chips oder Erdnüsse sein. Nein, es darf natürlich etwas Selbstgemachtes sein. Und da bieten sich diese herzhaften Cookies perfekt an.

Selbstverständlich sind die Zutaten im Rezept nur eine Art, wie sich herzhafte Cookies zubereiten lassen. Es steht jedem frei, zum Beispiel die Chorizo durch kleine Speckwürfel zu ersetzen. Oder die scharfen Jalapeños durch Paprika oder Lauch.

Apropos "scharf": Sehr lecker zur feurigen Jalapenos-Chorizo-Variante macht sich ein selbst gemachter Sour-Cream-Dip. Dieser mildert die Schärfe ein wenig ab und begeistert auch diejenigen, denen die Cookies zu trocken sind.

Zutaten

350 g Mehl
1 TL Salz
1 TL Backpulver
250 g Butter
1 Ei
150 g Gouda
150 g Chorizo
100 g Jalapenos
1 Ei (zum Bestreichen)
1 EL Kümmelsamen

Allgemeine Informationen

Portionen: 10
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Wartezeit: 30 Minuten

Zubereitung:

  1. Jalapenos, Käse und Chorizo in feine Würfel schneiden.
  2. Mehl, Salz und Backpulver in eine Schüssel geben und vermengen.
  3. Eine Mulde in die Mehlmischung drücken, die Butter in Flocken und das Ei hineinlegen, anschließend zu einem Teig kneten.
  4. Die fein gewürfelten Jalapenos, den Käse und die Chorizo durch Kneten gleichmäßig in den Teig arbeiten.
  5. Den Teig mit Frischhaltefolie umwickeln und für eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  6. Die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben, den Teig etwa einen halben Zentimeter bis einen Zentimeter dick ausrollen und die Cookies mithilfe eines Glases oder einer anderen beliebigen Form ausstechen. (Eine weitere Möglichkeit wäre es, den Teig zu einer Rolle mit dem gewünschten Durchmesser zu formen und in Scheiben zu schneiden.)
  7. Anschließend werden die rohen Cookies mit verquirltem Ei und ein paar Kümmelsamen bestreut.
  8. Die Cookies entweder direkt auf den Grillrost oder auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und am Grill bei 200 Grad auf indirekter Hitze oder im Herd 10 Minuten backen.
  9. Die Cookies abkühlen lassen und mit Sour Cream zum Dippen servieren.

Wer es noch genauer wissen will, kann sich die Frau am Grill in Aktion auf Youtube anschauen oder ihren Blog lesen.

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema