Wissen

Tierische Adoption Wilde Löwin säugt Leopardenbaby

In Tansania macht eine Touristin im Ngorongoro Schutzgebiet eine einzigartige Entdeckung: eine Löwenmutter, die ein Leopardenbaby säugt. Die Bilder sind nicht nur herzzerreißend, sondern auch für die Wissenschaft spektakulär.

Es ist ein Schnappschuss, der nicht nur das Herz jedes Tierliebhabers erwärmt. Dieser Schnappschuss ist auch einmalig. Denn er zeigt eine Löwenmutter, die eine andere Spezies säugt - ein wenige Wochen altes Leoparden-Baby. Laut BBC soll es sich dabei um die ersten Fotos dieser Art handeln. "Das ist etwas, was meines Wissens nach noch nie unter Großkatzen vorgekommen ist", wird Luke Hunter, Vorsitzender von Panthera, einer Organisation, die sich dem Schutz von Großkatzen widmet, von der britischen BBC zitiert.

Eine Touristin hatte die Löwin namens "Nosikitok", die im Schutzgebiet Ngorongoro am Rande der Serengeti in Tansania lebt, beim Säugen des Leoparden-Nachwuchses fotografiert. Laut Hunter sei es zwar schon vorgekommen, dass Löwinnen andere Löwenkinder adoptierten, aber nie einen artfremden Nachwuchs. Löwinnen würden artfremde Jungen eigentlich als Konkurrenz ansehen und sie deshalb töten, so Hunter. Schließlich konkurriere man um die gleiche Beute.

Nosikitok trägt dem Bericht zufolge einen GPS-Sender der Schutzorganisation KopeLion. Erst Ende Juni habe sie selbst Nachwuchs bekommen. Die fünf Jahre alte Löwin sei voller Mutterschaftshormone und habe den typischen Beschützerinstinkt. "Löwinnen sind hervorragende Mütter", sagte Hunter. Er und sein Team seien extrem gespannt, wie sich die Sache weiter entwickeln werde. "Noch vor einer Woche hätten wir gesagt, dass so etwas niemals passiert."

Unklar ist, wo sich die leibliche Mutter des Leopardenjungen aufhält. Laut BBC gebe es in dem Gebiet eine Leopardin, die vor Kurzem Jungen bekommen hat. Diese könnte die leibliche Mutter sein. Obwohl die Löwenmutter sich bisher großherzig zeigt, sei die Natur unberechenbar, sagt Luke Hunter. Zwar sei die Löwenmutter noch sehr geduldig, aber das beste sei, wenn das Leopardenjunge bald zu seiner eigenen Mutter zurückkehre.

Quelle: n-tv.de , dsi/dpa

Mehr zum Thema