Technik

Fehlerteufel bremst Produktion iPhone 8 vorerst wohl Mangelware

Liegt's vielleicht am Display, dass die Produktion des iPhone 8 hakt?

Liegt's vielleicht am Display, dass die Produktion des iPhone 8 hakt?

(Foto: reddit.com/user/kamikasky)

Das iPhone 8 soll erst kurz vor Weihnachten wirklich erhältlich sein, Apples Fabrikanten produzieren angeblich immer noch zu viel Ausschuss. Und auch bei den beiden anderen Modellen soll es nicht rundlaufen.

Es sieht immer mehr danach aus, als werde Apple das iPhone 8 erst sehr viel später auf den Markt bringen als üblich. Nachdem es kürzlich hieß, wegen Software-Problemen bei Touch ID und 3D-Sensor gäbe es bei dem Unternehmen schon "einen Anflug von Panik", ist jetzt mal wieder die stockende Produktion im Gespräch. Der Branchendienst "Digitimes" schreibt mit Bezug auf einen chinesischen Bericht, vor November oder Dezember könne die Massenfertigung des iPhone 8 nicht anlaufen und nach der voraussichtlichen Vorstellung im September stehe das Gerät nur in sehr geringen Stückzahlen zur Verfügung. Die beiden Haupt-Lieferanten Foxconn und Pegatron produzierten noch zu viel Ausschuss, um die Fließbänder auf Hochtouren laufen zu lassen, so die Begründung.

Auch Probleme bei LCD-Modellen

Möglicherweise ist das gebogene OLED-Display, das beim iPhone 8 zum Einsatz kommen soll, der Grund für die Probleme. Schon mehrfach berichteten verschiedene Quellen, der Bildschirm bereite den Herstellern Schwierigkeiten. Eine Herausforderung ist es offenbar, die OLEDs so zu bauen, dass unter ihnen ein Fingerabdrucksensor arbeiten kann. Vielleicht sind die Displays aber gar nicht der Grund oder nicht das einzige Hindernis für eine reibungslose Massenproduktion. Denn laut "Digitimes" geht auch die Fertigung der beiden LCD-Modelle erst im August in die heiße Phase. Auch dies sei eine Verzögerung von ein bis zwei Monaten im Vergleich zu den üblichen Terminen bei neuen iPhones.

Es kann aber auch sein, dass es völlig unterschiedliche Probleme bei den verschiedenen Modellen gibt. Foxconn soll dem Branchendienst nach alleine 95 Prozent der OLED-Geräte herstellen, Pegatron produziert hauptsächlich das iPhone 7s mit 4,7 Zoll großem LCD. Die Plus-Variante soll größtenteils von Wistron gefertigt werden - wie Foxconn und Pegatron ein taiwanisches Unternehmen mit Fabriken überwiegend in China.

Quelle: n-tv.de , kwe

Mehr zum Thema