Technik

Vollgepackt mit Hightech Nokia 9 greift Galaxy S8 an

Ist das eine Zeichnung des Nokia 9?

Ist das eine Zeichnung des Nokia 9?

(Foto: Baidu/Nokibar)

Das Nokia 9 wird angeblich ein echtes Superphone, das mit einer Top-Ausstattung sogar Samsungs brandneues Galaxy S8 in den Schatten stellen könnte. Es soll sogar eine Doppel-Kamera von Carl Zeiss an Bord haben.

Beim Mobile World Congress verursachte Nokia vor allem mit der Neuauflage des 3310 Wirbel. Ein gelungener PR-Gag, allerdings stellten die Finnen damit ungewollt ihre drei vorgestellten Smartphones in den Schatten, die mit einem außergewöhnlich guten Preis-Leistungs-Verhältnis in der Mittelklasse punkten sollen.

Ein Flaggschiff präsentierte Nokia-Hersteller HMD Global in Barcelona allerdings nicht. Angesichts des noch nicht zur Verfügung stehenden Top-Prozessors Qualcomm Snapdragon 835 war dies wahrscheinlich die richtige Entscheidung. Andere Hersteller wie Sony kündigten zwar Geräte mit dem Chip an, können aber voraussichtlich erst im Sommer liefern. Im März hieß es, Nokia greife im Juni mit einem Flaggschiff an, das nicht nur den 835er, sondern auch eine Doppel-Kamera auf der Rückseite haben soll. Den jüngsten Gerüchten zufolge heißt das finnische Top-Gerät nicht Nokia 8, sondern Nokia 9, und ist laut "Nokia Power User" möglicherweise noch besser ausgestattet als erwartet. Nokia 7 und Nokia 8 sollen dagegen ebenfalls Mittel-Klasse-Geräte sein.

3D-Audio und Carl-Zeiss-Doppel

Das Fan-Blog hat Informationen erhalten, wonach HMD Global das Nokia 9 mit einem Iris-Scanner versehen möchte. Nachdem Samsung das Galaxy Note 7 vom Markt nehmen musste, ist das eben vorgestellte Galaxy S8 das einzige aktuelle Gerät mit dieser Funktion. Doch den anonymen Quellen nach wollen die Finnen ihr Flaggschiff auch in anderen Bereichen so stark wie oder sogar noch besser als das S8 ausstatten. So soll das Nokia 9 ein 5,5 Zoll großes Display in QHD-Auflösung, 6 Gigabyte Arbeitsspeicher, 64 oder 128 Gigabyte internen Speicher und einen 3800 Milliamperestunden starken Akku haben. Außerdem soll das finnische Superphone ebenfalls nach IP68 wasser- und staubdicht sein. Das Nokia 9 dürfte auch das erste Smartphone mit Nokias neuer Technik OZO Audio sein. Dabei zeichnen mehrere Mikrofone 3D-Audio in hoher Qualität auf, was unter anderem für VR-Funktionen interessant ist.

Spannend ist auch die mögliche Kamera-Ausstattung des finnischen S8-Konkurrenten: "Nokia Power User" hält es für durchaus wahrscheinlich, dass auf der Rückseite eine Dual-Kamera von Carl Zeiss sitzt. Das erschien zwar unwahrscheinlich, nachdem Nokia zunächst auf Twitter mitteilte, die Zusammenarbeit mit dem deutschen Edel-Hersteller werde nicht fortgeführt. Später relativierten die Finnen die Aussage aber und bezogen sie nur auf aktuelle Geräte. Außerdem hat "Nokia Power User" eine geleakte Konzept-Zeichnung veröffentlicht, die angeblich das Nokia 9 mit Carl-Zeiss-Doppel-Kamera zeigt.

Vielleicht wird es das Nokia 9 in dieser Form auch nie geben, "Nokia Power User" weist darauf hin, dass die Informationen nicht von ihren üblichen, zuverlässigen Quellen stammen. Außerdem hat es Nokia bisher noch nicht geschafft, die beim MWC vorgestellten Geräte weltweit in den Handel zu bringen.

Quelle: n-tv.de , kwe

Mehr zum Thema