Technik

Highend-Smartphone aus Finnland Nokia 8 greift schon bald an

Kommt das Nokia 8 wirklich noch in diesem Sommer auf den Markt?

Kommt das Nokia 8 wirklich noch in diesem Sommer auf den Markt?

(Foto: kwe)

Angeblich bringt HMD Global das Nokia 8 noch im Juli auf den Markt. Das Smartphone soll Highend-Technik zu einem attraktiven Preis bieten. Außerdem zeigen die Finnen, dass schnelle Android-Updates möglich sind.

Erst hat es ziemlich lange gedauert, bis HMD Global seine Anfang März vorgestellten neuen Nokia-Smartphones auf den Markt gebracht hat, jetzt geben die Finnen aber offenbar richtig Gas. "Winfuture" hat von einer "zuverlässigen Quellen aus dem Einzelhandel" erfahren, dass das Nokia 8 möglicherweise noch in diesem Monat auf den Markt kommen soll. Dabei handelt es sich um das Top-Gerät des Herstellers, das mit Highend-Technik ausgestattet dem Galaxy S8 und anderen Oberklasse-Androiden Konkurrenz machen soll.

Das zuvor in Gerüchten auch als "Nokia 9" gehandelte Smartphone hat sich bereits in Benchmark-Ergebnissen gezeigt und dort ein paar Geheimnisse verraten. Es wird demnach von Qualcomms aktuellem Top-Chip Snapdragon 835 angetrieben und verfügt in der europäischen Variante voraussichtlich über 4 Gigabyte Arbeitsspeicher und 64 Gigabyte internen Speicher. Voraussichtlich schluckt das Nokia 8 microSD-Karten, vielleicht gibt es auch eine Version mit Dual-SIM-Einschub. Nicht bestätigt sind Gerüchte, wonach das Display des finnischen Flaggschiffs 5,7 Zoll groß ist und eine hohe QHD-Auflösung hat. Außerdem soll das Gerät auf der Rückseite eine vertikal angeordnete Dual-Kamera haben.

Neueste Software an Bord

"Winfuture" hat von seiner Quelle außerdem erfahren, das Nokia 9 komme in mindestens vier Farbversionen beziehungsweise -kombinationen auf den Markt: Blau, "Steel", Gold/Blau und Gold/Kupfer. Geplanter Erscheinungstermin soll der 31. Juli sein und einen Preis hat der Verkäufer auch schon genannt: In Skandinavien soll das Nokia 8 rund 590 Euro kosten.

"Winfuture" erwartet, dass das Smartphone in Deutschland günstiger zu haben sein wird, da hierzulande die Mehrwertsteuer niedriger ist. Mit 550 bis 560 Euro könnte das Gerät durchaus eine attraktive Alternative in der Oberklasse sein, wenn Qualität und Ausstattung stimmen. Hinter das genannte Datum muss man allerdings ein großes Fragezeichen setzen. Zum bisherigen Vorgehen der Finnen würde eher passen, dass das Handy an diesem Tag vorgestellt wird und dann wesentlich später in den europäischen Handel kommt.

Ganz sicher ist, dass das Gerät mit der aktuellen Android-Version 7.1.1 ausgeliefert wird. Das Nokia 5 und das Nokia 6 sind ganz frisch als Testgeräte bei n-tv.de eingetroffen. Auf beiden Smartphones läuft nach einem Update Googles neueste Firmware und der Sicherheitspatch vom 1. Juni ist installiert. Die Juli-Aktualisierung soll bald folgen, in Asien erhalten sie die Geräte bereits. Nokia hält damit bisher sein Versprechen, seine Smartphones umgehend zu aktualisieren, wenn Google Updates veröffentlicht

Quelle: n-tv.de , kwe

Mehr zum Thema