Fußball

Schmeichelhafter Erfolg Portugals U21 bezwingt Serbien

Portugal führt, Serbien drückt, Portugal erhöht.

Portugal führt, Serbien drückt, Portugal erhöht.

(Foto: imago/Newspix)

Für Favorit Portugal ist es harte Arbeit. trotz Führung gegen Serbien ist ein Sieg lange Zeit alles andere als sicher. Doch dann gelingt Bayer Sanchez der entscheidende Pass.

Titelkandidat Portugal ist mit einem schmeichelhaften Sieg in die U21-EM in Polen gestartet. Der Finalist von 2015 bezwang Serbien in Bydgoszcz nach hartem Kampf mit 2:0 (1:0). Goncalo Guedes (37.) und Bruno Fernandes (88.) erzielten die Tore. Europameister Renato Sanches (Bayern München) und der Neu-Leipziger Bruma kamen erst nach der Pause zum Einsatz.

Portugal begann auch ohne das Bundesliga-Duo stark und hatte schon nach fünf Minuten bei einem Pfostenschuss von Ruben Neves die große Chance zur Führung. Serbien kam in der Folge immer besser ins Spiel. Nach einem Torwartfehler staubte Guedes aber zur portugiesischen Führung ab. Der 20-Jährige war im Januar für 30 Millionen Euro von Benfica Lissabon zu Paris St. Germain gewechselt.

Nach der Pause waren die mit Milos Veljkovic (Werder Bremen) und Mijat Gacinovic (Eintracht Frankfurt) antretenden Serben dem Ausgleich nahe, blieben im Abschluss aber harmlos. Ein starker Pass von Renato Sanches auf Fernandes brachte kurz vor Schluss die Entscheidung zu Gunsten der Portugiesen, die Deutschland im EM-Halbfinale 2015 mit 5:0 bezwungen hatten.

Quelle: n-tv.de , jwu/sid

Mehr zum Thema