Fußball

Fußballparty in Orange Niederländerinnen feiern EM-Auftaktsieg

Die niederländische Starstürmerin Anne Miedema litt gegen Norwegen zwar noch unter Ladehemmung. Zum Oranje-Sieg reichte es dennoch.

Die niederländische Starstürmerin Anne Miedema litt gegen Norwegen zwar noch unter Ladehemmung. Zum Oranje-Sieg reichte es dennoch.

(Foto: imago/HMB-Media)

Die niederländischen Fußballfrauen starten erfolgreich in ihre Heim-Europameisterschaft. Gegen Norwegen ist Oranje im Auftaktspiel die bessere Mannschaft. Der Sieg fällt dennoch denkbar knapp aus. Danach gewinnen auch die Däninnen.

Die Frauenfußball-Nationalmannschaft der Niederlande hat mit dem 1:0-Sieg gegen Norwegen bei der Heim-Europameisterschaft einen Auftakt nach Maß erwischt. Das Oranje-Team präsentierte sich im Eröffnungsspiel vor 21.732 Zuschauern im Stadion Galgenwaard von Utrecht dem EM-Mitfavoriten aus Skandinavien spielerisch überlegen und hatte die besseren Chancen.

Shanice van de Sanden gelang in der 66. Minute zur Freude des niederländischen Königs Willem-Alexander, der auf der Tribüne mitfieberte, das verdiente Siegtor gegen den EM-Zweiten von 2013. Die ehemalige Duisburgerin Lieke Martens hatte zuvor in der Anfangsphase eine gute Chance vergeben. Auch Top-Angreiferin Anna Miedema, die in der abgelaufenen Saison für Bayern München stürmte, erarbeite sich gute Möglichkeiten. Doch Miedema scheiterte einen Tag nach ihrem 31. Geburtstag entweder an den eigenen Nerven oder der gut aufgelegten norwegischen Torhüterin Ingrid Hjelmseth.

Im zweiten Spiel der Gruppe A besiegte Dänemark in Doetinchem den EM-Debütanten Belgien ebenfalls mit 1:0 (1:0). Sanne Troelsgaards früher Abstauber (6.) nach einem Freistoß von Wolfsburgs Pernille Harder machte in einer Begegnung auf überschaubarem Niveau den Unterschied.

Titelverteidiger Deutschland greift am Montag (20.45 Uhr/ARD und Eurosport) ins Geschehen ein. Zum Auftakt der Gruppe B wartet sogleich der Olympia-Zweite aus Schweden. Steffi Jones kann in dem Duell in Breda ihre beste Fortmation auf den Rasen schicken. "Alle Spielerinnen sind fit, ich habe die Qual der Wahl", sagte Bundestrainerin Steffi Jones in Breda vor dem Abschlusstraining im Stadion Rat Verlegh.

Zwar rechnet die 44-Jährige bei ihrem EM-Debüt als Cheftrainerin mit einem engen Match gegen die kompakte und sehr erfahrene schwedische Elf. "Aber wir haben keine Ängste. Wir sind sehr gut vorbereitet und wollen natürlich mit einem Sieg ins Turnier starten."

Quelle: n-tv.de , cwo/dpa/sid

Mehr zum Thema