Ratgeber

Mit und ohne Getreide Das beste Trockenfutter für den Hund

Nicht wenige Hundebesitzer schwören auf Trockenfutter für ihren Liebling. Doch ist das Tier mit Brocken, Pellets oder Kroketten gut versorgt? Stiftung Warentest zeigt, wo der Nährstoffmix stimmt und dass gutes Futter nicht teuer sein muss.

Dem Hund soll es gut gehen. Neben viel Zuwendung und langen Spaziergängen trägt auch die Ernährung des Vierbeiners maßgeblich zu einem gesunden Hundeleben bei. Die Stiftung Warentest hat sich das bei Hundehaltern so beliebte Trockenfutter genauer angeschaut.

18 der 23 Trockenfutter weisen einen sehr guten Nährstoffmix auf

18 der 23 Trockenfutter weisen einen sehr guten Nährstoffmix auf

(Foto: imago stock&people)

Von 23 getesteten Brocken-, Pellets- oder Krokettenprodukten schneiden drei "sehr gut" ab. Zwei sind allerdings "mangelhaft". Und wieder einmal zeigt sich, dass Gutes nicht teuer sein muss, denn bereits für 18 Cent pro Tagesportion ist ein sehr gutes Trockenfutter zu haben. Das teuerste Produkt im Test kostet das Zehnfache.

Umstritten bei Hundehaltern ist, ob dem Vierbeiner Getreide im Futter schaden kann. Einige glauben, dass der Hund Schwierigkeiten hat, die Stärke im Getreide zu verdauen. Laut Warentest ist diese These aber inzwischen wissenschaftlich widerlegt, so dass das Tier bedenkenlos mit entsprechendem Futter versorgt werden kann. Dennoch haben die Tester auch fünf Produkte ohne Getreidezusatz geprüft. Die drei mit "sehr gut" bewerteten Futter enthalten jedoch alle Getreide.  

Insgesamt wiesen 18 der 23 Trockenfutter einen sehr guten Nährstoffmix auf. Dabei überzeugte die Qualität mehr als bei Feuchtfuttern, bei denen zum Teil wichtige Nährstoffe wie Vitamine, Mineralstoffe oder Spurenelemente fehlen.

Testsieger sind die bunten Kroketten im "Sancho Aktiv Mix" von Netto. Allerdings sollen laut Anbieter nur noch Restposten erhältlich sein ("sehr gut"/1,2/Preis pro Tagesportion 0,19 Euro). Nur wenig schlechter bewertet und um einen Cent günstiger ist das "K-Classic High Premium Adult" von Kaufland ("sehr gut"/1,5/Preis pro Tagesportion 0,18 Euro). Beide Produkte enthalten unter anderem Rind, Huhn, Ente und Schwein.

Weniger Freude haben laut Testergebnis Tier und Hundehalter am "Yarrah Adult Dog food" ("mangelhaft"/4,6/Preis pro Tagesportion 1,83 Euro). Das Bio-Futter enthält zwar kein Getreide, dafür aber zu viel Jod, was die Funktion der Schilddrüse beeinträchtigen kann. Schlechter wurde nur das "Bubeck Pferdefleisch Nr. 89" bewertet. Demnach fehlen dem Produkt nicht nur viele Nährstoffe, sondern es weist auch einen viel zu hohen Acrylamidwert auf ("mangelhaft"/5,0/Preis pro Tagesportion 1,40 Euro).        

Quelle: n-tv.de , awi

Mehr zum Thema