"Wollen den Norden nicht zerstören" Südkorea fordert zu neuen Friedensgesprächen auf

Während die Welt über die Reichweite Nordkoreanischer Raketen bis nach Alaska hitzig Konsequenzen diskutiert, lebt Südkorea im direkten Schatten der Atombombe. Die Situation auf der Halbinsel ist angespannt. Der neue Präsident des demokratischen Südens macht dem Militär des kommunistischen Diktators im Norden jetzt ein neues Gesprächsangebot - Ausgang offen.