Lebensgefahr durch G20-Randalierer Polizei verweigerte Einsatz im Schanzenviertel

Die Stadt Hamburg und Einsatzkräfte aus ganz Deutschland knabbern noch immer am Großeinsatz beim G20-Gipfel. Stundenlang wüten Randalierer im Schanzenviertel, die Beamten greifen zunächst nicht ein. Nun erklärt Polizeipräsident Ralf Martin Meyer den Grund für das Zögern. Auch Innenminister Thomas de Maizière meldet sich zu Wort.