Sicherheitskonferenz in München Merkel zeigt sich bei Treffen mit Trudeau einsichtig

Die Botschaft war eindeutig: Entweder geben die Bündnis-Partner mehr Geld für Rüstung aus, oder die USA fahren ihr Engagement für die Nato zurück. Bei einem Treffen mit dem kanadischen Premier Justin Trudeau erklärt die Kanzlerin jetzt, bis 2024 wolle Deutschland zwei Prozent des Bruttoinlandprodukts für Verteidigung ausgeben.