Fußgänger stirbt nach illegalem Autorennen Polizei fasst zweiten Raser

Ein illegales Autorennen endet am Samstag in Mönchengladbach tödlich: Eines der zwei beteiligten Fahrzeuge erfasst einen Fußgänger. Der 38-jährige Mann stirbt noch an der Unfallstelle. Der mutmaßliche Unfallfahrer sitzt bereits unter Mordverdacht in Haft. Nun ermittelt die Polizei auch den zweiten mutmaßlichen Raser.