(Foto: Sonja Gurris) 1 / 28

Historie, Bernstein und Seen Litauen - von Vilnius bis an die Kurische Nehrung

Vilnius ist mit mehr als 500.000 Einwohnern die größte und gleichzeitig beschauliche Hauptstadt von Litauen.

Vilnius ist mit mehr als 500.000 Einwohnern die größte und gleichzeitig beschauliche Hauptstadt von Litauen.
(Foto: Sonja Gurris) 1 / 28

Vilnius ist mit mehr als 500.000 Einwohnern die größte und gleichzeitig beschauliche Hauptstadt von Litauen.

Die historische Altstadt ist seit 1994 Unesco-Weltkulturerbe. Viele Straßenzüge mit geschichtsträchtigen Gebäuden versetzen die Besucher in eine andere Zeit zurück.
(Foto: Sonja Gurris) 2 / 28

Die historische Altstadt ist seit 1994 Unesco-Weltkulturerbe. Viele Straßenzüge mit geschichtsträchtigen Gebäuden versetzen die Besucher in eine andere Zeit zurück.

Vom Turm der St. Johannes Kirche (an der Universität) hat man einen tollen Panorama-Ausblick über Vilnius.
(Foto: imago/Westend61) 3 / 28

Vom Turm der St. Johannes Kirche (an der Universität) hat man einen tollen Panorama-Ausblick über Vilnius.

Wer etwas laufen will, kann auf den nahe gelegenen Gediminas-Turm klettern und von dort auf die Stadt blicken.
(Foto: Sonja Gurris) 4 / 28

Wer etwas laufen will, kann auf den nahe gelegenen Gediminas-Turm klettern und von dort auf die Stadt blicken.

Wer in Vilnius unterwegs ist, entdeckt viele Kirchen verschiedener Konfessionen. Das Tor der Morgenröte in der historischen Stadtmauer ist für viele Pilger ein wichtiges Ziel.
(Foto: imago/robertharding) 5 / 28

Wer in Vilnius unterwegs ist, entdeckt viele Kirchen verschiedener Konfessionen. Das Tor der Morgenröte in der historischen Stadtmauer ist für viele Pilger ein wichtiges Ziel.

Zu Fuß lässt sich die Altstadt wunderbar durchqueren.
(Foto: Sonja Gurris) 6 / 28

Zu Fuß lässt sich die Altstadt wunderbar durchqueren.

Und wer aufmerksam ist entdeckt auch die drei Musen, die vom Dach des Litauischen Nationaltheaters herabschauen - die drei Skulpturen verkörpern Drama, Tragikomödie und Tragödie.
(Foto: Sonja Gurris) 7 / 28

Und wer aufmerksam ist entdeckt auch die drei Musen, die vom Dach des Litauischen Nationaltheaters herabschauen - die drei Skulpturen verkörpern Drama, Tragikomödie und Tragödie.

Doch Vilnius hat noch mehr Kunst zu bieten: Zum Beispiel im alternativen Viertel Uzupis, der selbsternannten "Republik Uzupis".
(Foto: Sonja Gurris) 8 / 28

Doch Vilnius hat noch mehr Kunst zu bieten: Zum Beispiel im alternativen Viertel Uzupis, der selbsternannten "Republik Uzupis".

Hier arbeiten viele Künstler. Und überhaupt laufen die Uhren hier etwas anders.
(Foto: Sonja Gurris) 9 / 28

Hier arbeiten viele Künstler. Und überhaupt laufen die Uhren hier etwas anders.

An den Fassaden ist überall  Streetart zu sehen.
(Foto: Sonja Gurris) 10 / 28

An den Fassaden ist überall Streetart zu sehen.

Außerdem haben die Künstler und Einwohner des Viertels eine eigene Verfassung.
(Foto: Sonja Gurris) 11 / 28

Außerdem haben die Künstler und Einwohner des Viertels eine eigene Verfassung.

Nicht nur optisch will man sich vom Rest der Stadt abgrenzen - und es funktioniert.
(Foto: Sonja Gurris) 12 / 28

Nicht nur optisch will man sich vom Rest der Stadt abgrenzen - und es funktioniert.

Doch Litauen besteht natürlich nicht nur aus der Hauptstadt. ...
(Foto: Sonja Gurris) 13 / 28

Doch Litauen besteht natürlich nicht nur aus der Hauptstadt. ...

Eine Autofahrt entfernt liegt Trakai. Das dortige Wasserschloss liegt inmitten einer imposanten Seenlandschaft.
(Foto: Sonja Gurris) 14 / 28

Eine Autofahrt entfernt liegt Trakai. Das dortige Wasserschloss liegt inmitten einer imposanten Seenlandschaft.

Das Ganze hat ein einzigartiges Flair und ist ein Muss für Litauen-Urlauber.
(Foto: Sonja Gurris) 15 / 28

Das Ganze hat ein einzigartiges Flair und ist ein Muss für Litauen-Urlauber.

Auch der Bernstein gehört zur Kultur des Landes. Er wird am Strand, meistens zwischen Algen und Holz, gesucht.
(Foto: Sonja Gurris) 16 / 28

Auch der Bernstein gehört zur Kultur des Landes. Er wird am Strand, meistens zwischen Algen und Holz, gesucht.

Touristen können gemeinsam mit Einheimischen nach dem sagenumwobenen Bernstein fischen.
(Foto: Sonja Gurris) 17 / 28

Touristen können gemeinsam mit Einheimischen nach dem sagenumwobenen Bernstein fischen.

Um große Stücke zu ergattern, muss man allerdings viel Glück haben. Mini-Stücke kann aber finden.
(Foto: Sonja Gurris) 18 / 28

Um große Stücke zu ergattern, muss man allerdings viel Glück haben. Mini-Stücke kann aber finden.

So wie auch in Nida - es lohnt sich sowieso, den wunderbaren Strand an der berühmten Kurischen Nehrung zu besuchen.
(Foto: Sonja Gurris) 19 / 28

So wie auch in Nida - es lohnt sich sowieso, den wunderbaren Strand an der berühmten Kurischen Nehrung zu besuchen.

Dieser Bernstein wurde in der Kurischen Nehrung gefunden - Stücke mit Einschlüssen wie kleinen Tieren sind besonders wertvoll.
(Foto: Sonja Gurris) 20 / 28

Dieser Bernstein wurde in der Kurischen Nehrung gefunden - Stücke mit Einschlüssen wie kleinen Tieren sind besonders wertvoll.

Der Badeort Nida ist ein Hotspot für Urlauber an der Nehrung.
(Foto: Sonja Gurris) 21 / 28

Der Badeort Nida ist ein Hotspot für Urlauber an der Nehrung.

An einem sommerlichen Morgen ist es hier ruhig und beschaulich - und die Ostsee rauscht den Besuchern um die Ohren.
(Foto: Sonja Gurris) 22 / 28

An einem sommerlichen Morgen ist es hier ruhig und beschaulich - und die Ostsee rauscht den Besuchern um die Ohren.

Es ist kein Wunder, dass Thomas Mann ebenfalls Gefallen an diesem ruhigen Ort hatte. In Nida hatte er ein Sommerhaus - bezahlt von seinem Nobelpreisgeld.
(Foto: Sonja Gurris) 23 / 28

Es ist kein Wunder, dass Thomas Mann ebenfalls Gefallen an diesem ruhigen Ort hatte. In Nida hatte er ein Sommerhaus - bezahlt von seinem Nobelpreisgeld.

Heute touren Reisende auch mit dem Schiff durch diesen Teil Litauens.
(Foto: Sonja Gurris) 24 / 28

Heute touren Reisende auch mit dem Schiff durch diesen Teil Litauens.

In diesem Schutzgebiet können Vögel und viele andere Tiere sich ausbreiten - und Besucher haben einen wunderbaren Ausblick auf die Natur.
(Foto: Sonja Gurris) 25 / 28

In diesem Schutzgebiet können Vögel und viele andere Tiere sich ausbreiten - und Besucher haben einen wunderbaren Ausblick auf die Natur.

Die russische Grenze ist nur wenige Kilometer entfernt.
(Foto: Sonja Gurris) 26 / 28

Die russische Grenze ist nur wenige Kilometer entfernt.

Hier ist Litauen ganz beschaulich und idyllisch.
(Foto: Sonja Gurris) 27 / 28

Hier ist Litauen ganz beschaulich und idyllisch.

Gerade im Sommer zieht es Touristen ins Dorf Minge - ein Ort wie im Bilderbuch. So geht Entschleunigung auf Litauisch.
(Foto: Sonja Gurris) 28 / 28

Gerade im Sommer zieht es Touristen ins Dorf Minge - ein Ort wie im Bilderbuch. So geht Entschleunigung auf Litauisch.