(Foto: REUTERS) 1 / 14

Polizist in Paris getötet Terrorangriff auf dem Champs-Élysées?

Ein großes Polizeiaufgebot sichert nach einer Schießerei die Champs-Élysées.

Ein großes Polizeiaufgebot sichert nach einer Schießerei die Champs-Élysées.
(Foto: REUTERS) 1 / 14

Ein großes Polizeiaufgebot sichert nach einer Schießerei die Champs-Élysées.

Schwer gesicherte Polizisten beziehen Stellung nahe dem Prachtboulevard.
(Foto: AP) 2 / 14

Schwer gesicherte Polizisten beziehen Stellung nahe dem Prachtboulevard.

Ein Polizist wurde durch die Schüsse getötet.
(Foto: REUTERS) 3 / 14

Ein Polizist wurde durch die Schüsse getötet.

Zwei weitere Beamte wurden verwundet.
(Foto: AP) 4 / 14

Zwei weitere Beamte wurden verwundet.

Die Attacke ereignete sich gegen 21 Uhr.
(Foto: REUTERS) 5 / 14

Die Attacke ereignete sich gegen 21 Uhr.

Der Täter wurde laut Polizei getötet.
(Foto: dpa) 6 / 14

Der Täter wurde laut Polizei getötet.

Die Polizei ist in Alarmbereitschaft.
(Foto: AP) 7 / 14

Die Polizei ist in Alarmbereitschaft.

Straßen, die zu den Champs-Élysées führen, wurden abgeriegelt.
(Foto: imago/Xinhua) 8 / 14

Straßen, die zu den Champs-Élysées führen, wurden abgeriegelt.

Schwer bewaffnete Soldaten waren nahe dem Arc de Triomphe im Einsatz.
(Foto: REUTERS) 9 / 14

Schwer bewaffnete Soldaten waren nahe dem Arc de Triomphe im Einsatz.

Passanten wurden von der Polizei zurückgehalten.
(Foto: dpa) 10 / 14

Passanten wurden von der Polizei zurückgehalten.

Es soll sich nur um einen Angreifer gehandelt haben, der aber möglicherweise Komplizen hatte.
(Foto: REUTERS) 11 / 14

Es soll sich nur um einen Angreifer gehandelt haben, der aber möglicherweise Komplizen hatte.

Die Polizei rief dazu auf, den Bereich um die Champs-Élysées zu meiden.
(Foto: REUTERS) 12 / 14

Die Polizei rief dazu auf, den Bereich um die Champs-Élysées zu meiden.

Nach dem Angriff übernahm die Antiterror-Staatsanwaltschaft die Ermittlungen.
(Foto: AP) 13 / 14

Nach dem Angriff übernahm die Antiterror-Staatsanwaltschaft die Ermittlungen.

Der Angriff überschattete einen Fernsehauftritt der elf Präsidentschaftskandidaten im französischen Fernsehen - hier zu sehen die Rechtspopulistin Marine Le Pen (r.).
(Foto: REUTERS) 14 / 14

Der Angriff überschattete einen Fernsehauftritt der elf Präsidentschaftskandidaten im französischen Fernsehen - hier zu sehen die Rechtspopulistin Marine Le Pen (r.).