(Foto: REUTERS) 1 / 22

Zwei Attacken Nacht des Schreckens in London

Wieder ist London Ziel eines Terror-Angriffs geworden.

Wieder ist London Ziel eines Terror-Angriffs geworden.
(Foto: REUTERS) 1 / 22

Wieder ist London Ziel eines Terror-Angriffs geworden.

Um 22.08 Uhr geht am Samstag ein Notruf bei der Londoner Polizei ein.
(Foto: Reuters) 2 / 22

Um 22.08 Uhr geht am Samstag ein Notruf bei der Londoner Polizei ein.

Ein Van ist auf der London-Bridge gezielt in eine Fußgänger-Menge gerast.
(Foto: AP) 3 / 22

Ein Van ist auf der London-Bridge gezielt in eine Fußgänger-Menge gerast.

Anschließend fährt das Fahrzeug mit hoher Geschwindigkeit  weiter zum nur wenige hundert Meter entfernten Ausgehviertel Borough Market.
(Foto: AP) 4 / 22

Anschließend fährt das Fahrzeug mit hoher Geschwindigkeit weiter zum nur wenige hundert Meter entfernten Ausgehviertel Borough Market.

Dort steigen drei mutmaßliche Täter aus und attackieren Menschen mit Messern.
(Foto: AP) 5 / 22

Dort steigen drei mutmaßliche Täter aus und attackieren Menschen mit Messern.

Die London Bridge wird komplett abgeriegelt.
(Foto: AP) 6 / 22

Die London Bridge wird komplett abgeriegelt.

Nahegelegene Bahnhöfe werden geschlossen.
(Foto: REUTERS) 7 / 22

Nahegelegene Bahnhöfe werden geschlossen.

Innerhalb kürzester Zeit ist die Londoner Polizei mit ihren Anti-Terror-Einheiten im Großeinsatz.
(Foto: REUTERS) 8 / 22

Innerhalb kürzester Zeit ist die Londoner Polizei mit ihren Anti-Terror-Einheiten im Großeinsatz.

Rettungskräfte kümmern sich um die Verletzten.
(Foto: AP) 9 / 22

Rettungskräfte kümmern sich um die Verletzten.

In den Bars und Pubs am nicht nur bei Touristen beliebten Borough Market versuchen Polizisten, die Menschen zu beschützen.
(Foto: REUTERS) 10 / 22

In den Bars und Pubs am nicht nur bei Touristen beliebten Borough Market versuchen Polizisten, die Menschen zu beschützen.

Menschen rennen in Panik um ihr Leben, versuchen sich in Hotels und Restaurants vor den Angreifern zu verstecken.
(Foto: AP) 11 / 22

Menschen rennen in Panik um ihr Leben, versuchen sich in Hotels und Restaurants vor den Angreifern zu verstecken.

Die Polizei sperrt große Areale in der Stadt ab.
(Foto: REUTERS) 12 / 22

Die Polizei sperrt große Areale in der Stadt ab.

Sie bittet die Menschen, nicht leichtfertig Videos und Bilder von den Tatorten in Umlauf zu bringen.
(Foto: REUTERS) 13 / 22

Sie bittet die Menschen, nicht leichtfertig Videos und Bilder von den Tatorten in Umlauf zu bringen.

Über der Stadt kreisen Hubschrauber.
(Foto: AP) 14 / 22

Über der Stadt kreisen Hubschrauber.

Acht Minuten nach Eingang des ersten Notrufs werden die drei Angreifer am Borough Market von Sicherheitskräften erschossen.
(Foto: REUTERS) 15 / 22

Acht Minuten nach Eingang des ersten Notrufs werden die drei Angreifer am Borough Market von Sicherheitskräften erschossen.

Wer die Männer sind, kann die Polizei noch nicht sagen.
(Foto: AP) 16 / 22

Wer die Männer sind, kann die Polizei noch nicht sagen.

Sie trugen Sprengstoffwesten, die sich jedoch als Attrappen erwiesen.
(Foto: imago/i Images) 17 / 22

Sie trugen Sprengstoffwesten, die sich jedoch als Attrappen erwiesen.

Bislang gibt es sieben Todesopfer zu beklagen.
(Foto: REUTERS) 18 / 22

Bislang gibt es sieben Todesopfer zu beklagen.

50 Menschen werden zum Teil schwer verletzt.
(Foto: REUTERS) 19 / 22

50 Menschen werden zum Teil schwer verletzt.

Am Sonntag nehmen Beamte des Anti-Terror-Kommandos zwölf Verdächtige fest, darunter auch Frauen. Alle Festnahmen sind ...
(Foto: imago/ZUMA Press) 20 / 22

Am Sonntag nehmen Beamte des Anti-Terror-Kommandos zwölf Verdächtige fest, darunter auch Frauen. Alle Festnahmen sind ...

... im Stadtteil Barking im Osten von London erfolgt.
(Foto: imago/PA Images) 21 / 22

... im Stadtteil Barking im Osten von London erfolgt.

Hausdurchsuchungen dauern an.
(Foto: imago/ZUMA Press) 22 / 22

Hausdurchsuchungen dauern an.