Unterhaltung

Niederlage vor Gericht Mel B muss tausende Dollar an Ex zahlen

Mel B und Belafonte waren 10 Jahre verheiratet.

Mel B und Belafonte waren 10 Jahre verheiratet.

(Foto: imago/APress)

Der Scheidungskrieg von Ex-Spice-Girl Melanie Brown und Belafonte geht in die nächste Runde. Diesmal geht der Punkt an den TV-Produzenten. Trotz der schweren Vorwürfe von Mel B, soll sie ihrem Ex zukünftig eine fünfstellige Summe im Monat zahlen.

Ex-Spice-Girl Melanie "Mel B" Brown muss ihrem Noch-Ehemann Stephen Belafonte angeblich 40.000 Dollar pro Monat überweisen. Laut "TMZ" folgte ein Richter dem Antrag von Belafonte auf "Not"-Unterhaltzahlungen.

Demnach brauche der 42-Jährige Hilfe, um unter anderem für Essen, Unterkunft und Telefon aufkommen zu können. Mel B soll die finanziellen Forderungen ihres Mannes zuvor als "lächerlich" abgetan und ihn aufgefordert haben, arbeiten zu gehen.

Jetzt soll die Sängerin und "America's Got Talent"-Jurorin also nicht nur 40.000 Dollar im Monat überweisen - zumindest bis alle Scheidungsdetails geklärt sind - sondern zusätzlich auch noch 140.000 Dollar, damit Belafonte seine Anwälte bezahlen könne, heißt es weiter.

Nach fast zehn Jahren Ehe hatte Brown im März die Scheidung eingereicht. Eine öffentliche Schlammschlacht folgte. Brown wirft ihrem Ex körperlichen und emotionalen Missbrauch vor. So soll er sie mehrfach geschlagen und gewürgt haben, wie sie Gerichtsdokumenten zufolge behauptet hat. Damals habe sie immer bestritten, dass ihr Mann hinter ihren Verletzungen steckt. Weiterhin soll Belafonte sie zu Geschlechtsverkehr mit anderen Frauen gezwungen haben. Wenn sie versucht habe ihn zu verlassen, habe er ihr erneut Gewalt angedroht.

Mel B zeigte 2012 ein Bild ihrer Verletzungen - damals aber noch mit einer anderen Begründung.

Mel B zeigte 2012 ein Bild ihrer Verletzungen - damals aber noch mit einer anderen Begründung.

(Foto: Twitter/OfficialMelB)

Mel B hat gesamtes Vermögen verprasst

Der Filmproduzent hat die Anschuldigungen von sich gewiesen.  Die Vorwürfe seien "unverschämt und unbegründet", zitiert das US-Portal "TMZ" aus einem Statement seiner Anwälte. Das Ziel seiner Noch-Ehefrau sei, laut Belafonte, sich auf unfaire Weise einen finanziellen Vorteil und das Sorgerecht für die Kinder zu holen.

Auch finanzielle Details kamen ans Licht: So soll Mel B angeblich ihr gesamtes Vermögen über etwa 50 Millionen Dollar verprasst haben: Zwar verdiene sie im Monat rund 200.000 Dollar - unter anderem dank ihres Juroren-Jobs bei "America's Got Talent" - dennoch würde aufgrund des luxuriösen Lebensstils am Ende nichts übrig bleiben. Belafonte habe im Übrigen überhaupt kein Einkommen, berichtete "The Sunday People". Immerhin soll Mel B unter anderem aber noch ihr millionenschweres Anwesen besitzen.

Die Britin und Belafonte heirateten im Juni 2007 nach nur fünf Monaten Beziehung. Neben der gemeinsamen Tochter Madison, die 2011 auf die Welt kam, gehören zur Patchwork-Familie auch Browns Töchter aus früheren Beziehungen, die neunjährige Angel Iris und die 18-jährige Phoenix Chi. Belafonte brachte die 12-jährige Giselle mit in die Ehe.

Quelle: n-tv.de , vck/spot

Mehr zum Thema