Unterhaltung

Da läuten die Glocken! La Loth plant die Ehe

Im zweiten Anlauf soll's nun klappen: Kader Loth und Ismet Atli wollen heiraten.

Im zweiten Anlauf soll's nun klappen: Kader Loth und Ismet Atli wollen heiraten.

Drum prüfe, wer sich ewig bindet, sagt man ja. Und das hat Kader Loth wirklich auch getan. Seit nunmehr sieben Jahren, Trennung und Versöhnung inklusive, liebt sie nur einen. Der soll nun Ring-fest gemacht werden.

Nach dem Dschungel ist vor der Hochzeit! Wie die Ex-Camperin Kader Loth dem Magazin "RTL Exclusiv" verriet, möchte sie gerne demnächst vor den Traualtar treten. "Endlich wollen wir heiraten", sagte die 44-Jährige kurz vor ihrem Abflug aus Australien. 

Wenn sie "wir sagt", dann meint sie sich und ihren Partner Ismet Atli. Die beiden hätten das die letzten Jahre immer nach hinten verschoben, weil sie ein "paar Probleme" gehabt hätten, so Loth. Loth war nämlich bereits von 2008 bis 2013 mit dem Berliner Unternehmer Atli liiert. Nach einer Beziehungspause fand das Paar 2014 aber erneut zusammen. Jetzt gibt es laut Loth allerdings grünes Licht für eine Hochzeit.

In Sachen Heirat hat Loth übrigens bereits erste Gehversuche unternommen. 1990 schloss sie im zarten Alter von 17 Jahren ihre erste Ehe mit einem 40-jährigen Kanadier, dessen Nachnamen sie bis heute trägt. Geboren wurde sie als Kader Onput. Erst im April 2016 reichte sie die Scheidung ein.

Kinderplanung? Aber ja!

Bevor tatsächlich die Hochzeitsglocken läuten, dürfte Loth zunächst einmal froh über ihre Rückkehr nach Deutschland sein. Nach ihrem Rausschmiss aus dem RTL-Dschungelcamp vor einigen Tagen verkündete sie schließlich bereits, sie freue sich, endlich wieder essen, trinken, baden und duschen zu können. Na, wie sie sich dann wohl erst über die eigene Wohnung freuen wird.

Und wenn sie sich erst einmal richtig eingelebt hat? Tja, dann dürfen wir vielleicht sogar mit Nachwuchs. Erst nach dem Ringtausch zwar, aber "danach wird man weiter fleißig dran arbeiten." Diese Aussage dürfte Kader-Fans überraschen. Schließlich begründete sie ihre zwischenzeitliche Trennung von Atli damals unter anderem mit der Aussage, sie könne keine Kinder bekommen.

Quelle: n-tv.de , ame/spot

Mehr zum Thema