Unterhaltung

"Ich habe mich geschämt" Gina-Lisa zieht die Reißleine

Come on Barbie, let's go party? Das war mal: Florian Wess und Gina-Lisa Lohfink.

Come on Barbie, let's go party? Das war mal: Florian Wess und Gina-Lisa Lohfink.

(Foto: imago/Robert Michael)

Eigentlich sind Gina-Lisa Lohfink und Florian Wess dicke Freunde. So dicke Freunde, dass sie als "Barbie & Ken" sogar die Bühne gemeinsam unsicher machten. Doch zumindest dieses Zusammenspiel hat nun ein Ende, denn Lohfink war es "peinlich".

Dass Gina-Lisa Lohfink und Florian Wess miteinander durch dick und dünn gehen, ist bekannt. Schon beim Prozess um eine angebliche Vergewaltigung der 30-Jährigen sah man die beiden oft Seite an Seite. Und auch während ihrer gleichzeitigen Teilnahme am RTL-Dschungelcamp demonstrierten die einstige Kandidatin bei "Germany's Next Topmodel" und der Sohn eines "Botox Boys" ihre Freundschaft. Aber in der Vergangenheit machten die beiden nicht nur privat, sondern auch beruflich gemeinsame Sache - als Show-Paar unter dem Label "Barbie & Ken".

Damit ist nun jedoch Schluss. Wie die Agentur von Lohfink und Wess mitteilte, gehen die beiden fortan getrennte Wege - jedenfalls in professioneller Hinsicht. "Freundschaftlich verstehen sich die beiden ehemaligen Dschungelcamp-Kandidaten nach wie vor", wurde hingegen versichert.

"Hat keine Sau interessiert"

Lohfink ging auf ihrer Facebook-Seite etwas ausführlicher auf die Gründe für die berufliche Trennung ein. "Es hat nix damit zu tun wegen Alkohol, ich bin nicht lustlos und zickig schon gar nicht. Bitte erzählt und schreibt keinen Misst!", so der Reality-TV-Star in seinem mit einigen Rechtschreibfehlern gespickten Post. Dann wird Lohfink durchaus deutlich: "Ich bin 30 und Florian 36 Jahre alt, Barbie & Ken kam einfach nicht an ich habe mich geschämt und es hat mich getroffen, wenn Leute gelacht haben und uns ausbuhen es hat einfach keine Sau interessiert! Habe keine Lust mich zum Affen zu machen viele Auftritte waren einfach nur peinlich."

Trotzdem wünsche sie Wess nur das Beste für seine Zukunft. Das kann er sicher gebrauchen, denn das Projekt "Barbie & Ken" soll trotz allem weiter bestehen bleiben. Wess soll dafür angeblich bereits eine neue Partnerin gefunden haben. Wer das ist, ist allerdings noch nicht bekannt. Lohfink will sich dagegen nun vermehrt Solo-Projekten widmen. Fashion- und Lifestyle-Shootings seien ebenso geplant wie ein Laufsteg-Comeback, teilte ihr Management mit.

Quelle: n-tv.de , vpr/spot