Unterhaltung

"Sie ist unersetzlich" Andrea Jürgens ist tot

Andrea Jürgens wurde 50 Jahre alt.

Andrea Jürgens wurde 50 Jahre alt.

(Foto: imago/Christian Schroedter)

Am Montag wurde Andrea Jürgens ins Krankenhaus eingeliefert. Sie fiel ins Koma. Nun ist der einstige Kinderstar infolge eines Nierenversagens gestorben.

Die Schlagersängerin Andrea Jürgens ist tot. Sie starb im Alter von 50 Jahren an den Folgen eines akuten Nierenversagens.

"Die traurige Nachricht hat uns nun ereilt: Andrea Jürgens ist verstorben", heißt es auf der offiziellen Facebook-Seite der Sängerin. "Wir trauern um eine Ausnahmekünstlerin, die die Liebe zur Musik von Kindesbeinen an begleitete. Ruhe in Frieden. Wir werden dich vermissen."

Jürgens' Plattenfirma Telamo nannte die Verstorbene in der "Bild"-Zeitung "eine der wichtigsten Künstlerinnen des Deutschen Schlagers". "Sie ist unersetzlich", wird ein Vertreter des Unternehmens zitiert.

Am Montag soll Jürgens unter Blaulicht ins Krankenhaus eingeliefert worden sein. In der Klinik sei sie dann ins Koma gefallen, beruft sich "Bild" auf Jürgens' besten Freund, den 76-jährigen Heinz Schnitzler.

Bereits im April hatte es einen Krankenhausaufenthalt gegeben. Es habe sich um eine "langwierige, aber nicht lebensbedrohliche" Erkrankung gehandelt, erklärte damals ihr Manager Erhard Grosse.

Andrea Jürgens stand schon als Zehnjährige in den Musik-Shows von Rudi Carrell und Dieter Thomas Heck auf der Bühne. Nach Heintje war sie der erste große Kinderstar in Deutschland. In ihrer 40-jährigen Karriere regnete es für sie Goldene-, Silberne- und Platin-Schallplatten, sogar eine Goldene Stimmgabel wurde dem Schlager-Profi verliehen.

Doch privat musste Jürgens in jüngster Vergangenheit gleich mehrere Schicksalsschläge verkraften. 2010 starb ihr Vater Heinz, der bis zu seinem Tod auch Jürgens' Manager war, 2013 ihr älterer Bruder Ralf und im vergangenen Jahr ihre Mutter Margret.

Quelle: n-tv.de , ame/spot