Dubai

n-tv Spezial Dubai Von Burj Khalifa bis Deira - eine Stadt, zwei Facetten

In Dubai ragt mit dem Burj Khalifa das höchste Gebäude der Welt in den Himmel. In der Altstadt Deira fahren Einheimische auf traditionellen Holzbooten, den Abras, über den Creek. Umgeben von Luxushotels und vielen Shoppingmalls werden auch die Traditionen gelebt.

Die Sheikh Zayed Road ist betriebsam, die Menschen sind geschäftig wie immer. Die Autos schlängeln sich durch die tiefen Schluchten zwischen den hohen Hotels und Bürotürmen von Downtown Dubai. Die mehrspurige Straße ist der Pulsschlag des Emirats. Wer mit dem Auto von A nach B fährt, nimmt die Sheikh Zayed Road - und bekommt einen ersten Eindruck dieser pulsierenden Stadt am Arabischen Golf.

Dubai ist eine Stadt der Superlative und Extreme: das höchste Gebäude der Welt, eine fast unzählbare Anzahl an Wolkenkratzern, dutzende Shopping Malls und eine Skihalle inmitten des Wüsten-Emirats. Dazu steigen im Sommer die Temperaturen auf über 35 Grad im Schatten. Es ist ein Ort, der dank Erdölfunden im Jahr 1966 immer größer und luxuriöser werden konnte. Regiert wird das Emirat von Scheich Muhammad bin Raschid Al Maktum.

Einblick in die große Dubai Mall im Zentrum der Stadt.

Einblick in die große Dubai Mall im Zentrum der Stadt.

(Foto: Visit Dubai)

Wer nach Dubai reist, wird von Eindrücken überflutet. An jeder Ecke entstehen neue Gebäude, Hotels und Einkaufszentren. Es ist eine Stadt voller Leben. Doch trotzdem geht auch das Historische, das Orientalische nicht verloren.

Ob beim Abra fahren auf dem Creek, beim Stöbern, Feilschen und Entdecken im Gold- und Gewürz-Souk oder bei der Vielfalt des Essens - Reisende können viele Seiten Dubais erleben. Auch ein Besuch im Heritage Village lohnt, denn dort gibt es spannende Einblicke in die Historie.

Fahrt mit dem Abra auf dem Dubai Creek.

Fahrt mit dem Abra auf dem Dubai Creek.

(Foto: Visit Dubai)

Praktische Tipps für Dubai:

Von A nach B: Im öffentlichen Nahverkehr können Urlauber Einzeltickets kaufen oder die Nol-Card nutzen. Diese Karte kann man bequem an jeder Bahnstation mit Dirham, der einheimischen Währung, aufladen. Das Metro-System in Dubai ist ziemlich übersichtlich. Reisende sollten allerdings beachten, dass es Abteile nur für Frauen und Kinder gibt. Diese speziellen Bereiche sind deutlich gekennzeichnet.

Ein Einkauf auf dem Souk, dem Markt, ist ein Erlebnis.

Ein Einkauf auf dem Souk, dem Markt, ist ein Erlebnis.

(Foto: Visit Dubai)

Außerdem ist das Taxifahren in Dubai sehr günstig. Besonders dann, wenn man ein Taxi auf der Straße heranwinkt. Vorbestellte Fahrten sind etwas teurer. Für einen Dirham fahren die Abras - die traditionellen Holzboote - über den Dubai Creek.

Angemessenes Verhalten: Urlauber sollten immer bedenken, dass sie sich in einem muslimischen Land befinden. Angemessene Kleidung ist wichtig. Die Kleidung sollte deshalb nicht zu kurz sein und auch die Schultern bedecken. Darüber hinaus ist Alkohol ein besonderes Thema: In vielen, lizensierten, Hotels und auch in einigen Restaurants wird er verkauft. Urlauber sollten jedoch wissen, dass der Alkoholkonsum an anderen Orte nicht gestattet ist.

Einreise: Reisende aus Deutschland benötigen für die Arabischen Emirate einen Reisepass, der noch mindestens sechs Monate gültig ist. Am Flughafen bekommen die Touristen bei der Einreise ein Visum in den Reisepass gestempelt .

Quelle: n-tv.de